Case Study

Company TV beim Cellulose-Spezialisten – Lenzing Digital

- Anbieter DMS hat bei der Lenzing-Gruppe ein Mitarbeiter-Infosystem eingeführt. Zum 75. Firmenjubiläum im Juni startete man beim Cellulose-Spezialisten „Lenzing Digital“ – der internationale Rollout ist geplant. von Thomas Kletschke

Werk der Lenzing AG im oberösterreichischen Lenzing(Foto:Markus Renner / Electric Arts für Lenzing AG)

Werk der Lenzing AG im oberösterreichischen Lenzing (Foto:Markus Renner / Electric Arts für Lenzing AG)

Mit dem nun eingerichteten neuen Kanal für die interne Kommunikation sollen speziell die Mitarbeiterinnen und Mitarbeite ohne PC-Arbeitsplatz erreicht werden. Damit informiert der Industriebetrieb aus Oberösterreich vor allem Mitarbeiter in der Produktion und produktions-nahen Unternehmensbereichen. Die Wiener Full-Service-Agentur Digitale Mediensysteme GmbH (DMS) betreut das Unternehmen in allen Phasen – von der Konzeption über die Kreation und Redaktion bis hin zum technischen Support.

Das Mitarbeiter-Informationssystem mit bis zu 15 Screens wird gezielt als Leitsystem für die Mitarbeiter am Werksgelände, in der Kantine und im Produktionsbereich eingesetzt. Via Digital Signage werden alle Mitarbeiter zeitnah und punktgenau informiert. „Digital Signage stellt eine optimale Erweiterung des Mediamix dar. Die Einführung von ‚Lenzing Digital‘ ist ein sehr spannendes und innovatives Projekt für unser Unternehmen, in technologischer Hinsicht sowie auch in der Umsetzung. Die Industrieumgebung, die technisch komplexen Produkte und Inhalte sowie die Integration in das bestehende IT-Umfeld sind herausfordernd“, meint DMS Geschäftsführer Michael Buchacher.

International aktiv in Produktion und Vertrieb von Cellulosefasern

Die Lenzing-Gruppe – ein Weltmarktführer mit Sitz in Österreich und Produktionsstätten in allen wichtigen Märkten – versorgt die globale Textil- und Nonwovens-Industrie mit hochwertigen industriell gefertigten („Man-made“) Cellulosefasern und ist der führende Anbieter in vielen B2B-Märkten. Nach dem im späten Frühjahr 2013 erfolgten Start in der Konzernzentrale von Lenzing ist deshalb jetzt auch der Rollout an den Standorten im Burgenland, der Tschechischen Republik sowie in den USA und in Asien geplant.

Bald werden auch die Mitarbeiter in Tschechien und den USA mit dem Company TV versorgt (Foto: DMS)

Bald werden auch die Mitarbeiter in Tschechien und den USA mit dem Company TV versorgt (Foto: DMS)

In Zeiten permanenter Veränderungen gebe es einen hohen Informationsbedarf, ist Angelika Guldt üerbzeugt, Leiterin Corporate Communications der Lenzing-Gruppe. „Die interne Kommunikation ist hier gefordert wie noch nie. Besonders schwer zu erreichen waren bisher MitarbeiterInnen im Produktionsbereich ohne PC-Arbeitsplatz, die mangels Zugriffsmöglichkeiten keine Einsicht auf Unternehmens-Informationen haben. Auf diese
Herausforderung wollen wir gezielt mit dem Einsatz des Mitarbeiter-Informationssystems reagieren und unsere MitarbeiterInnen rasch mit globalen, landesspezifischen und lokalen Inhalten zu informieren“, so Guldt weiter.

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.