Japan

Wacom feiert seinen 30. mit Produktankündigungen

- Der japanische Tablet-Spezialist feierte am 12. Juli sein 30-jähriges Bestehen. Partner wie Samsung waren zur Fete in Tokio eingeladen. Neben ersten Blicken auf neue Produkte wurde auch der neue Markenclaim präsentiert. von Thomas Kletschke

Wacom-CEO und -President Masahiko Yamada will die Welt in einen kreativeren Ort verwandeln (Foto: Wacom)

Wacom-CEO und -President Masahiko Yamada will die Welt in einen kreativeren Ort verwandeln (Foto: Wacom)

Bisher wurde Wacom vor allem als Marke mit Spezial-Tablets für Grafiker wahrgenommen – sowie als Technologiepartner von Apple und Samsung, wenn es um digitale Pens geht. Folgerichtig war auch D.J. Koh, japanischer Executive Vice President im Bereich Komponenten bei Samsung Electronics, einer der beiden Gratulanten in Tokio. Auch Paul Flowers, Senior Vice President Design, Grohe AG, gratulierte vor Ort. Wacoms President und CEO Masahiko Yamada versprach, die „Menschen zu inspirieren und auszustatten, um die Welt zu einem noch kreativeren Ort zu machen.“ Passend zum Markenversprechen wurde auch der neue Markenclaim vorgestellt: „for a creative world“.

Mit neuem Claim adressiert Wacom seine Märkte (Foto: Wacom)

Mit neuem Claim adressiert Wacom seine Märkte (Foto: Wacom)

Kreation und Klinik

Allerdings hätte auch ein Chefarzt oder Klinikdirektor zu den Geburtstagsgästen gehören können. Denn erst kürzlich hatte Wacom drei Tablets angekündigt, die nicht für die Kreativbranche, sondern das Gesundheitswesen gedacht sind. Pünktlich zum 30. Bestehen konnte Wacom zudem vermelden, 270 Einheiten seines neuen LCD-Stift-Tablets „DTU-2231/Medical“an die Iizuka-Klinik ausgeliefert zu haben. Allgemeiner Projektstart im japanischen Gesundheitswesen – bei dem es vor allem um die intelligente Integration mit elektronischen Patientenakten und zugehörige Software geht – war im Januar 2011. Auch weitere Krankenhäuser und Zahnkliniken setzen auf Wacoms Lösungen für den in Industrienationen immer wichtiger werdenden Gesundheits- und Altenpflegemarkt.

Neben medizin-nahen Anwendungen setzt Wacom weltweit auf die Märkte Erzeihungswesen/ Educational, Finanzen und andere Business-Anwendungen. Präsentations- und Konferenztechnologien, papierlose Informationsverarbeitung, intelligente Schultafeln und Co. gehören zu den Bereichen, in denen Wacom seine Tablets und Pens positioniert.

Noch im August möchte Wacom seine neuen Produkte vorstellen, die wohl nicht vor Herbst 2013 lieferbar sein werden. Ob es sich dabei um Tablets oder neue Pens handeln wird, ist aktuell nochnicht klar. Sicherlich wird Wacom aber weiter auf das Thema Mobilität bei seinen Displays setzen.

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.