Studie

Einzelhandel – NCR führt weltweit bei Self-Checkout

- NCR ist mit 70% Anteil weltweit der größte Anbieter von Self-Checkout (SCO) für den Einzelhandel. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie der Londoner Marktforscher von Retail Banking Research (RBR). von Thomas Kletschke

Self-Checkout mit NCR bei Edeka Hayunga (Foto: NCR)

Self-Checkout mit NCR bei Edeka Hayunga (Foto: NCR)

Laut RBR stieg der Marktanteil von NCR um 6% mehr als im Vorjahr auf jetzt 70%. Für die Studie „Global EPOS and SCO Market Data” untersuchten die Marktforscher insgesamt 50 Staaten weltweit. Dabei wurden die sechs Regionen Westeuropa, Zentral- und Osteuropa, Nordamerika, Lateinamerika, Asien-Pazifik sowie Mittlerer Osten und Afrika untersucht. Im Untersuchungszeitraum – dem Jahr 2011 – wurden insgesamt 27.000 SCO-Einheiten sowie 1,7 Millionen EPOS-Terminals weltweit umgesetzt.

Nordamerika: 41% der SCO-Neuinstallationen

Mit 27.000 Installationen wurde demnach erneut ein Rekordjahr für Self-Checkout-Lösungen gemessen. Nordamerika bleibt weiterhin der stärkste Markt für die Bereitstellung von SCO-Technologie. Insgesamt wurden dort über 11.000 Systeme ausgeliefert – das entspricht 41% des Weltmarkts. In Lateinamerika zeigte sich mit einem Plus von 234 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum das größte prozentuale Wachstum. In Westeuropa bleibt Großbritannien mit großem Abstand der größte Markt, gefolgt von Frankreich, Italien und Deutschland.

Grundlage für die Studie bildeten Erhebungen von Primärdaten mit Lieferanten von Retail-Lösungen in 53 Ländern, die alle zwei Jahre erhoben werden. Für Westeuropa werden dabei Daten aus folgenden Ländern erhoben: Deutschland, Österreich, Schweiz, Großbritannien, Belgien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Niederlande, Norwegen, Portugal, Spanien, Schweden und Türkei. Ergänzt wurde sie durch umfassende Sekundärforschung.

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.