Airports

3D-Hologrammposter-Network expandiert in Malls und Kinos

- Wie invidis berichtete, startete kürzlich an drei Flughäfen das 3D-Hologrammposter-Netzwerk. Jetzt sind zwei weitere Airports dabei – plus 70 ECE Shopping Malls und 60 Kinos. von Thomas Kletschke

Rathaus-Galerie Leverkusen: In 70 ECE Malls sind die 3D-Hologrammposter buchbar (Foto: ECE Projektmanagement G.m.b.H. & Co. KG)

Rathaus-Galerie Leverkusen: In 70 ECE Malls sind die 3D-Hologrammposter buchbar (Foto: ECE Projektmanagement G.m.b.H. & Co. KG)

Mit einer Mercedes-Kampagne startete das kleine Netzwerk, das mit Technologie von Realeyes arbeitet. Damit ist es erstmals möglich, ein großes 3D Poster ohne Einsatz einer 3D-Brille zu betrachten. Jetzt ist das von more ambient vermarktete Netz um die beiden Airports Frankfurt sowie Stuttgart gewachsen – und breitet sich ganz nebenbei weiter in der Fläche aus. In derzeit 70 ECE Shopping Malls und 60 Cinemaxx und Cinestar-Kinos können nun Werbeplätze gebucht werden.

Poster-Netz wird ergänzt…

Neben den fünf deutschen Flughäfen Frankfurt, Hamburg, Düsseldorf, Köln/Bonn und Stuttgart können Werbungtreibende jetzt auch in Shopping Centern der ECE-Gruppe werben. Dazu zählen beispielsweise der Limbecker Platz Essen – über den invidis Anfang August ausführlich berichtete, das Hamburg Alstertal-EKZ oder die Promenaden am Hauptbahnhof in Leipzig. Auch kleinere – und damit günstigere – Standorte wie das Sterncenter in Potsdam, die Citygalerie Wolfsburg und das Rheincenter Köln sind buchbar.

In fast jeder deutschen Großstadt kann auch in Mulitplex-Kinos der beiden Marktführer Cinemaxx und Cinestar geworben werden: vom CUBIX-Filmpalast am Berliner Alexanderplatz über das Frankfurter Metropolis bis zu kleineren Multiplexen wie in Bielefeld reicht die Palette derzeit.

Das Netz mit railads auf Rolltreppen-Handlauf soll ebenfalls wachsen (Foto: more ambient)

Das Netz mit railads auf Rolltreppen-Handlauf soll ebenfalls wachsen (Foto: more ambient)

…durch railads auf Rolltreppen

In derzeit 60 Shopping Centern und zehn Kinos vermarktet more ambient deutschlandexklusiv eine andere spannende Werbeform: railads. Die patentierte Werbung auf Rolltreppen-Handläufen hat den Charme des no escape-Effekts. Die Fahrt auf einer Rolltreppe dauert zwischen 35 und 46 Sekunden. Kunden also viel Zeit sich mit der Werbebotschaft – beispielsweise Imagewerbung – zu beschäftigen und können ihr auch nicht ausweichen. Auch dieses Werbenetz soll ausgebaut werden.

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.