Shooting

Prysm setzt seine LPDs in Szene

- Nachdem Prysm in diesem Jahr die zweite Generation der eigenen Tiles sowie Videowall-Lösungen für Konferenzräume präsentiert hat, startet das Unternehmen jetzt offenbar eine Werbeoffensive für seine LPDs. von Thomas Kletschke

Vorbereitung zum Shooting: Prysm lässt aktuell einen TV-Spot produzieren (Foto: Prysm)

Vorbereitung zum Shooting: Prysm lässt aktuell einen TV-Spot produzieren (Foto: Prysm)

LPD Tiles mit deutlich höherer Auflösung wurden Ende Mai angekündigt, wie invidis berichtete. Auch sie arbeiten mit der patentierten Laser Phosphor-Technologie. Dabei sollen die neuen Module deutlich mehr Auflösung bringen. Im neuen enhanced mode werden 427x320p je Tile ausgeliefert – bei 178° Betrachtungswinkel. Damit lässt sich laut Prysm eine zwei- bis dreifacher HD-Auflösung realisieren.

Offenbar im Fokus:  LPD Videowall in 190″ (Foto: Prysm)

Offenbar im Fokus: LPD Videowall in 190″ (Foto: Prysm)

Gleichzeitig hatte Prysm mit den neuen Tiles zwei fertige Lösungen für den Bereich Konferenztechnik gezeigt, die den enhanced mode ausnutzen. Dabei setzt man auf Technik von Cisco. Damit wird erstmals eine Kombination von LPD Videowalls mit Cisco TelePresence Codec- und Kamera-Lösungen angeboten.

Nun will das Unternehmen offenbar eine neue Werbekampagne mit TV-Spots starten. Welche der beiden Lösungen in den Vordergrund gerückt werden soll – oder ob das gesamte Produktportfolio präsentiert wird, ist noch nicht klar. Erste Fotos des Shootings zeigen eine Videowall, die große Ähnlichkeit mit der 190″ großen Collaboration-Lösung hat, die es auf eine Auflösung von 3,843×1,280p  bringt.

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.