Umweltbericht

Energieeffizienz und Ökobilanz – APG|SGA wird grüner

- Außenwerber APG|SGA legt einen neuen Umweltbericht vor. Im Vergleich zu 2008 wurde die Belastung um 25% gesenkt. Bei Leucht-Werbeträgern kommt man auf 100% regenerativ erzeugten Strom. von Thomas Kletschke

Erfolg bei der Ökobilanz Die Umweltbelastung wurde seit 2008 um ein Viertel reduziert (Foto: APG|SGA)

Erfolg bei der Ökobilanz Die Umweltbelastung wurde seit 2008 um ein Viertel reduziert (Foto: APG|SGA)

Mit dem nun veröffentlichten Umweltbericht 2013 weist APG|SGA seine Ökobilanz aus. Es ist der elfte Umweltbericht des Schweizer Unternehmens. APG|SGA deckt demnach den Energiebedarf der Leucht-Werbeträger zu 100% mit «naturemade star»-zertifiziertem Strom, aus rengenerativen und regionalen Quellen. Die Gebäude werden ebenfalls zu 100% mit «naturemade basic»-Strom versorgt. In der Gesamt-Ökobilanz des Schweizer Out of Home-Marktführers hat sich der Reduktionstrend weiterhin erfreulich entwickelt. Im Vergleich zu 2008 konnte die Umweltbelastung um rund 25% gesenkt werden. Mit einer Abnahme von rund 50% ist der Strom anteilsmäßig am stärksten beteiligt.

Im 5-Jahres-Vergleich hat die Energieeffizienz stetig zugenommen. Die Umweltleistung hat sich von Jahr zu Jahr verbessert. Der Beitrag des Verkehrs zur Gesamtreduktion beträgt einen Drittel und ist auf die Beschaffung und Nutzung von Erdgas- und Hybridfahrzeugen sowie die kontinuierliche Schulung für eine energiesparende Fahrweise zurückzuführen. Der Verbrauch von Heizenergie ist im gleichen Zeitraum mit rund 10% und die Entsorgung sowie der Materialverbrauch mit je rund 5% an der Reduktion beteiligt. Die Umweltbelastung pro Plakat konnte laut Unternehmen im Zeitraum 2008–2012 um knapp 20% reduziert werden.

Bei den Treibhausgasemissionen konnte gegenüber 2008 eine CO₂-Reduktion von rund 770 Tonnen erzielt werden (-19%). Diese Reduktion entspricht gut fünf Millionen, mit einem durchschnittlichen Neuwagen gefahrenen Kilometern oder 130 Erdumrundungen.

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.