Airport Media Award 2013

Volles Rohr – Sixt gewinnt im August

- Einmal mehr hat Sixt die Nase vorn: Am Münchner Flughafen holte der Autovermieter nun den August-Sieg mit einer Installation überdimensionierter Auspuffrohre. Konträr dazu das Urteil des Publikums, das eine Installation für den Grünen Punkt prämierte. von Thomas Kletschke

Auspuff-Installation für Sixt: dröhnender Mootor wird suggeriert (Foto: Initiative Airport Media)

Auspuff-Installation für Sixt: dröhnender Motor wird suggeriert (Foto: Initiative Airport Media)

In der Sonne blitzend, sechs Meter im Durchmesser, 600 Kilogramm schwer und unübersehbar – so präsentiert sich der Sieger des Airport Media Award im Monat August. Sixt hat vier gigantische, dreidimensionale Auspuffrohre an der Außenwand des Parkhauses P20 am Münchener Airport befestigt. Es wirkt, als würde das Heck eines laut röhrenden Sportwagens geradewegs aus der Wand ragen. Im Fall von Sixt das eines BMW der M-Reihe: Mit der Installation bewirbt der Autovermieter die neuen M-Modelle der Marke in seinem Mietwagen-Pool. Passend dazu wählt er als Werbefläche die Parkhauswand.

Aufforderung an potenzielle Kunden

Der Hinweis auf Marke und Modell ist dezent am unteren Rand der riesigen Plakate platziert. Die spektakuläre Werbung wirkt über ihre Größe und die Illusion – und die doppeldeutige Text-Botschaft unter den Auspuffrohren. „Lassen Sie von sich hören“ lautet die Aufforderung an die Kunden. Ein Appell, der sich an die Reisenden richtet – und zudem auf die leistungsstarken BMW M-Modelle hinweist.

Jurorin Dr. Ulrike Handel überzeugte die Umsetzung. Für die Vorstandsvorsitzende und CEO der ad pepper media International N.V. ist Automobilwerbung ein bereits sehr oft gespieltes und auch ausgezeichnetes Thema, trotzdem ließ sie sich von Sixt überzeugen: „Ich konnte nicht anders. Sixt ist mein Sieger im August. Der Autovermieter macht einfach eine unverwechselbar überraschende Werbung, die trotz – oder gerade wegen – ihrer Originalität einen hohen Wiedererkennungswert hat und damit gleich mit Sixt assoziiert wird.“

Da Publikum votierte sehr umweltbewusst: Kampagne für den grünen Punkt am Airport CGN (Foto: IAM)

Da Publikum votierte sehr umweltbewusst: Kampagne für den grünen Punkt am Airport CGN (Foto: IAM)

„Hervorragende Arbeit“

Besonders beeindruckt zeigt sich Handel von der Werbeform. „Die dreidimensionale Auspuff-Installation ist einfach ein Hingucker. Da ist es fast unbedeutend, dass das beworbene Modell BMW M nicht von jedem sofort erkannt wird. Besonders gut gefällt mir, dass Sixt hier eine speziell für die Flughafensituation und die Parkhausfläche entwickelte Kampagne präsentiert, die nicht einfach 1:1 kanalübergeifend im TV, in Print oder im Radio geschaltet werden kann. Meinen Glückwunsch auch an die verantwortliche Agentur 19:13, die ihre Arbeit über die Idee und ihre Relevanz definiert. Dies ist in diesem Fall ganz hervorragend gelungen.“

Die aufmerksamkeitsstarke Werbung startete am 12. Juli und ist aktuell noch am Münchener Flughafen zu sehen. Für die Idee und Umsetzung zeichnet die Münchener 19:13 Werbeagentur GmbH verantwortlich.

Publikum kürt Günen Punkt

Abendstimmung mit Sixt-Installation in München (Foto: IAM)

Abendstimmung mit Sixt-Installation in München (Foto: IAM)

Die Teilnehmer des Public Voting zeigten sich übrigens sehr umweltbewusst: Sie stellten die Kampagne vom Grünen Punkt am Flughafen Köln-Bonn ganz oben auf das Siegerpodest. Das Unternehmen wirbt auf Plakaten mit emotionalen Botschaften und Bildern zum Thema Wiedersehen und Abschied für die Fortführung des Verpackungsrecyclings in Deutschland. Diese ausdrucksstarken Botschaften werden mit inhaltlich passenden Fakten zum Recyclingsystem verknüpft. So folgt dem Wunsch „Komm gut heim“ die Redewendung „Daheim ist es am schönsten“ – ergänzt um die Begründung, dass Deutschland vorbildliches Recycling betreibt. Die kreative Kampagne stammt aus der Feder der Thielker + Team Werbeagentur GmbH und ist zusätzlich zum Airport Köln-Bonn auch am Flughafen Berlin zu sehen.

Der Airport Media Award, den die Initiative Airport Media für die beste Werbung an Flughäfen in Deutschland, Österreich und der Schweiz vergibt, wird monatlich von einem Entscheider aus Marketing oder Medien aus allen Bewerbungen des Monats gekürt. Agenturen und Werbetreibende können kreative Kampagnen online hier einreichen. Einsendeschluss ist immer das Ende des jeweiligen Folgemonats. Für den September ist dies der 31. Oktober 2013.

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.