Case Study

LK-AG kreiert 3D-Präsentation für Unitymedias „Horizon“

- Mit einer Roadshow machte Unitymedia jüngst seine All-In-One-Box Horizon bekannt. Die LK-AG entwickelte dazu eine 3D Echtzeit-Präsentation. von Thomas Kletschke

Für Unitymedias neue All-In-One-Box Horizon entwickelte die LK-AG eine 3D Präsentation (Foto: LK-AG)

Für Unitymedias neue All-In-One-Box Horizon entwickelte die LK-AG eine 3D Präsentation (Foto: LK-AG)

Eine Tour durch deutsche Kinos begleitete den Launch der All-In-One-Box Horizon von Unitymedia zur diesjährigen IFA. Zuvor sollten die Vertriebsmitarbeiter sowie das technische Personal genau auf die herausragenden Leistungsmerkmale des neuen Produkts geschult werden. Die Präsentation in Echtzeit-3D, die im Rahmen der Roadshow in den großen Kinos verschiedener Städte durch einen Moderator vorgeführt wurde, sollte Horizon erklären und den Interessenten schmackhaft machen.

Wie nutzt die durchschnittliche Familie moderne Medien bisher? Und wie verändert sich der Umgang mit Fernseher, Smartphone, Tablet-PC und sonstigen Geräten durch Horizon? Dies waren die beiden zentralen Fragen, an denen entlang die Unique Selling Points des Produkts anschaulich und nachvollziehbar dargestellt werden sollten.

Couch Potatoes 2.0: USPs wurden anhand einer durchschnittlichen Familie aufgezeigt (Foto: LK-AG)

Couch Potatoes 2.0: USPs wurden anhand einer durchschnittlichen Familie aufgezeigt (Foto: LK-AG)

Durchschnittsfamilie als Leinwandstars

Mehrere Minuten dauerte die Präsentation in der der mediale Alltag einer durchschnittlichen deutschen Familie gezeigt wurde – einmal mit und einmal ohne Horizon. Ein 8-minütiger Introfilm mit 3D-Animationen führte über die Geschichte des Fernsehens unterhaltend ins Thema ein, gefolgt von der eigentlichen Produktpräsentation.

Dazu wurde zunächst ein virtuelles Haus in Echtzeit-3D entworfen, in dem die Familie in unterschiedlichen Situationen gezeigt wurde. Ein detailliertes Storyboard beschrieb die geplanten Szenen: Perspektiven, Blickwinkel und Einstellungsgrößen. Später wurden die einzeln fotografierten Models nach diesem Storyboard exakt in die Präsentation integriert. Ein Scherenschnittlook sollte zudem für einen frischen Eindruck beim Betrachter sorgen.

Um bei den Veranstaltungen nichts dem Zufall zu überlassen und den Produktmanagern Sicherheit bei der Präsentation zu vermitteln, fand im Vorfeld eine Ablaufprobe in den Schulungsräumlichkeiten der Essener LK-AG statt. Unitymedia überlegt derzeit, die 3D Echtzeit-Präsentation auch im hausinternen Schulungsbereich installiern zu lassen.

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.