Displayindustrie

Fokus auf Großes – Mitsubishi Electric bleibt bei LED-Wänden

- Das Unternehmen bestätigt gegenüber invidis.de hierzulande zwar den nun bekannt gewordenen Abschied von Projektoren und Public Displays. Allerdings setzt man weiterhin auf LED-Wände und Cubes sowie den neuen 55-Zöller für Video Walls. von Thomas Kletschke

Video Wall aus 27 LCD Screen am Narita Airport in Tokio (Foto: Mitsubishi Electric)

Video Wall aus 27 LCD Screen am Narita Airport in Tokio (Foto: Mitsubishi Electric)

Wie am gestrigen Mittoch berichtet, stellt Mitsubishi Electric die Produktion von Public Displays ein – und auch die Projektoren werden lediglich noch in Restmengen abverkauft. Inzwischen wird dies vom Unternehmen bestätigt.

Neben den im B2B-Bereich mit einem sehr guten Ruf bedachten Projektoren sind LED-Wände und LED-Cubes ein Schwerpunkt. Weltweit besonders häufig im Einsatz sind Groß-Lösungen in Sportarenen und Stadien.

Auch der für die kommende Woche angekündigte Themenstand auf der Sport-Spezialmesse FSB@Stadionwelt wird wie geplant eingesetzt, wie das Unternehmen gestern auf Nachfrage bestätigte. Dort soll auch das neue Modell LM55S1 zu sehen sein, das für großflächige Multi Display-Installationen genutzt werden kann.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.