Beteiligung mit 85% an Eumex

JCDecaux wird Nummer 1 der Außenwerbung in Lateinamerika

- JCDecaux übernimmt 85% an der Unternehmensgruppe Eumex, die auf Stadtmöblierung für den lateinamerikanischen Kontinent spezialisiert ist. Das Portfolio des Außenwerbekonzerns aus Frankreich wächst so um Angebote in sieben weiteren Ländern. von Thomas Kletschke

JCDecaux-Werbefläche am Changi Airport in Singapur (Foto: JCDecaux)

JCDecaux-Werbefläche am Changi Airport in Singapur (Foto: JCDecaux)

Die Anteilsübernahme erfolgt vorbehaltlich der Zustimmung der zuständigen Regulierungsbehörden. Die mexikanische Eumex, deren Gründer künftig mit JCDecaux zusammenarbeiten werden, besteht seit 1995 und ist heute in neun lateinamerikanischen Staaten präsent (Mexiko, Guatemala, Costa Rica, El Salvador, Panama, Dominikanische Republik, Kolumbien, Chile und Argentinien). Das Unternehmen wird 2013 voraussichtlich einen Umsatz von 56 Millionen US-Dollar (40 Millionen Euro) erwirtschaften. In Mittelamerika, Kolumbien und Chile ist Eumex Marktführer in der Außenwerbung.

Außenwerbung in sieben weiteren Staaten

Die Akquisition ermöglicht es der JCDecaux-Gruppe, die bereits in Chile – wo durch die Übernahme erhebliche Synergieeffekte erzielt werden können – Brasilien, Uruguay und Argentinien tätig ist, ihren Werbekunden in sieben weiteren Ländern verbesserte Außenwerbelösungen anzubieten. Mit insgesamt 36.000 Werbeflächen und einer Präsenz in bedeutenden Metropolen, darunter in sechs der zehn Ballungsräume, die das höchste Pro-Kopf-Bruttosozialprodukt in Lateinamerika aufweisen (São Paulo, Mexiko-Stadt, Buenos Aires, Santiago, Bogota und Monterrey), ist JCDecaux in Lateinamerika damit gut aufgestellt, um die Expertise der Gruppe, insbesondere im schnellwachsenden Bereich digitaler Medien, auf dem ganzen Kontinent zu vermarkten.

Höchster Urbanisierungsgrad

Gemäß ZenithOptimedia wird der lateinamerikanische Werbemarkt, der 2005 nur 4,1% des Weltmarktes ausmachte, seinen Anteil am globalen Markt im Jahre 2015 auf voraussichtlich 8,2% steigern. In den nächsten zwei Jahren wird der Außenwerbemarkt in Lateinamerika, das ein Potential von 588 Millionen Konsumenten hat und mit 80% die weltweit höchste Urbanisierungsrate aufweist, im globalen Vergleich überdurchschnittlich wachsen. Darüber hinaus prognostiziert ZenithOptimedia, dass die Außenwerbung in Lateinamerika 2015 4,7% der gesamten Werbeausgaben ausmachen wird. Im Jahre 2005 lag dieser Anteil noch bei nur 2,4%.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.