Case Study

Toshiba-Kassensysteme auf der Wiesn

- In den meisten Festzelten auf dem Münchner Oktoberfest sind PoS-Kassensysteme von Toshiba im Einsatz. Zahlreiche Bestellungen müssen verarbeitet werden – und die Ausrüstung muss „rugged“ sein. von Thomas Kletschke

Das Innere des Hacker-Pschorr-Festzelts auf der Wiesn 2013 (Foto: Toshiba)

Das Innere des Hacker-Pschorr-Festzelts auf der Wiesn 2013 (Foto: Toshiba)

Stimmungsmusik, Brathendl und Maßbier. Ein typischer Tag im Hacker Festzelt auf dem Münchner Oktoberfest. Mehr als 9.000 Menschen feiern dort täglich unter dem „Himmel der Bayern“. Über 18.000 Kassentransaktionen werden abgewickelt. Unterstützt wird der reibungslose Ablauf auf der Wiesn durch Kassensysteme von Toshiba. Neu in diesem Jahr war das Multifunktionsterminal Toshiba TCxWave im Festzelt Hacker-Pschorr.

PoS-System TCxWave im Festzelt - über 9.000 Gäste täglich (Foto: Toshiba)

PoS-System TCxWave im Festzelt – über 9.000 Gäste täglich (Foto: Toshiba)

Einsatz bei Fett und Hitze

Für Kellner, Köche und Kassensysteme bedeuten die 16 Tage des Oktoberfests Hochleistung. In der Küche zeigen Toshiba-Displays eingehende Bestellungen an. Dabei hängen sie direkt über dem Herd und müssen Hitze und Fett permanent Stand halten.

Einsatz in der Küche (Foto:Toshiba)

Einsatz in der Küche (Foto:Toshiba)

Raue Bedingungen

„Unsere PoS-Systeme sind retail-hardend‘ und damit für anspruchsvolle und raue Einsatzbedingungen wie auf dem Oktoberfest besonders geeignet,“ sagt Business Unit Director Jörg F. Hölterhoff von Toshiba Global Commerce Solutions. „Auch in diesem Jahr haben unsere Systeme wieder höchst zuverlässig gearbeitet.“ Am Eingang zur Küche waren die neuen TCxWave-Systeme an der Wand montiert. Hier haben die Servicekräfte Abrechnungen der Festzelttische erstellt: intuitiv per Multi-Touch.

Bereits seit 2004 rüsten Toshiba, Distributor QUAD GmbH, der Kassenhändler hundt und das Software-Haus itas in Zusammenarbeit das Gros der Zelte auf dem Oktoberfest mit Kassensystemen von Toshiba (vormals IBM RSS) aus.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.