Digital-out-of-Home

busSpot.com launcht nationales Fahrgast-TV-Netz

- Die Agentur busSpot.com fasst nun die insgesamt 22 Sendegebiete lokaler und regionaler Fahrgast TV-Vermarkter zu einem nationalen Fahrgast-TV-Netzwerk zusammen. von Thomas Kletschke

busSpot.com launcht nationales Fahrgast TV Network

busSpot.com launcht nationales Fahrgast TV Network

Seit Ende letzter Woche nimmt mit dem langerwarteten von der mc R&D GmbH betriebenen Start des Münchner Fensters ein deutschlandweites Netz aus Fahrgastfernseh-Stationen im öffentlichen Nahverkehr seine Form an, das am Ende 2,9 Millionen wöchentliche Kontakte in München und Berlin liefern soll – und das schon bisher auch in Leipzig, Dresden und Hannover buchbar ist.

Ein weiteres großes Netzwerk ist jetzt ebenfalls für Werbungtreibende und ihre Agenturen verfügbar. Die Spezialagentur busSpot.com aus Recklinghausen hat eine Informations- und Präsentationsplattform geschaffen, die Mediadaten und Grundpreise von Fahrgast TV Vermarktern in Deutschland in einer Datenbank zusammenführt und in einem einzigen Angebot Mediaagenturen und Firmendirektkunden homogenisiert bereitstellt.

Grün markiert: aktuell buchbare Sendegebiete bei busSpot (Grafik: busSpot)

Grün markiert: aktuell buchbare Sendegebiete bei busSpot (Grafik: busSpot)

Einheitliche Intervalle buchbar

Wie beim mc R&D-Netz sind bem Netz von busSpot einheitliche Buchungsintervalle buchbar. Ab sofort sind nach Angaben von busSpot die Mediadaten und Grundpreise von 22  Fahrgast-TV-Sendegebieten in Deutschland ständig verfügbar; darunter Hamburg, Hannover, Dresden, Leipzig, Nördliches Ruhrgebiet, Düsseldorf, Potsdam, Ulm / Neu-Ulm, Gera, Fürth, Flensburg, Erlangen, Aachen, Rüsselsheim, Gütersloh, Sylt, Ansbach, Hanau, Chemnitz, Darmstadt, Ludwigsburg und Südlicher Landkreis Oberhavel. Allein über 19 dieser Sendegebiete werden kumuliert mehr als 1,68 Millionen Bruttokontakte pro Tag generiert.

Berliner und Münchner Fenster: bisher keine Kooperation

Das Berliner Fenster und das jetzt angelaufene Münchner Fenster bleiben als Individualangebot zubuchbar. Über eine Kooperation gebe es noch keine Einigung, so busSot.com.

busSpot will für Einheitlichkeit sorgen - Logo der Spezialagentur (Grafik: busSpot)

busSpot will für Einheitlichkeit sorgen – Logo der Spezialagentur (Grafik: busSpot)

Bei den Leistungen von busSpot.com handelt es sich größtenteils um konsolidierte Maklerangebote: Die unterschiedlichen Preise der einzelnen Fahrgast-TV-Vermarkter in Deutschland werden zusammengefasst und an nationale Kunden inklusive Sendegebietsrabatten unmittelbar in einem Angebot aufbereitet weitergegeben. Für einbuchende Mediaagenturen und Spezialmittler errechnet das Unternehmen nationale Grundpreise, die sowohl die AE-Provision als auch die Spezialmittlervergütung (SMV) berücksichtigen.

So gewährleistet busSpot.com die Eigenständigkeit und Preisautarkie der Vermarkter bei gleichzeitiger Berücksichtigung nationaler Kundeninteressen. Für Vermarkter bedeutet das insbesondere keine vertragliche Bindung und keine finanzielle Beteiligung eines übergeordneten Resellers. Bei busSpot.com handelt es sich nach eigenen Angaben um eine Interessengemeinschaft Fahrgast-TV-Deutschland, die als Ziel die Abgabe eines konsolidierten Angebotes für Werbung in verfügbaren Fahrgast TV Sendegebieten bei nationalen Werbetreibenden hat.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.