Digital Signage Business Climate Index (DBCI)

Auf welche Distributoren setzt die Branche in D-A-CH?

- Distributoren beliefern die Branche mit Geräten, beraten und bieten Dienstleistungen bis hin zu Finanzierungen. Was davon nutzt die Branche – und welche Distributoren machen in Deutschland, Österreich und der Schweiz das Geschäft? von Thomas Kletschke

Showroom des Digital Signage-Distributors Ingram Micro (Foto: Ingram Micro)

Showroom des Digital Signage-Distributors Ingram Micro (Foto: Ingram Micro)

In jedem Digital Signage Business Climate Index (DBCI) werden  Zusatzfragen zu wechselnden Themen gestellt. In der aktuellen Ausgabe für die Monate November und Dezember 2013 beleuchtet invidis die Rolle der Distributoren. Dabei zeigt sich, was Reseller und Integratoren an ihnen schätzen. Zudem sind nationale Unterschiede greifbar. Denn in der Schweiz oder Österreich sind europäische beziehungsweise internationale Player weniger gefragt, als in Deutschland.

Welche Dienstleistungen  ihrer Distributoren deutsche Branchenfirmen nutzen (Grafik: invidis.de)

Welche Dienstleistungen ihrer Distributoren deutsche Branchenfirmen nutzen (Grafik: invidis.de)

Lokale Distributoren führen in A und CH

In Österreich und der Schweiz wird der Markt für Distributoren von nationalen Anbietern dominiert. Die wichtigsten Unternehmen in Österreich sind der Untersuchung zufolge SoLoIT und Omega.

In der Schweiz wird der Distributoren-Markt von MobilePro beherrscht. An zweiter Stelle folgt die Telion. Bei den Eidgenossen herrscht eine hohe allgemeine Zufriedenheit mit den Leistungen der Distributoren. Große Distributoren wie Also, Ingram Micro und Tech Data rangieren dahinter.

Deutschland: Marktführer ist Ingram

Anders die Lage in Deutschland: Deutlicher Marktführer bei den Distributoren Ingram Micro. Über 70% aller befragten Unternehmen haben mindestens schon einmal mit dem Distributor zusammengearbeitet. Mit einigem Abstand folgen Delo, Also, AVNET und Tech Data, mit denen ca. 35% bis 45% aller befragten Unternehmen zusammengearbeitet haben. Neben einer breiten Produktpalette sind für Distributionskunden – je nach Digital Signage Know-How – auch Projekt-unterstützende Maßnahmen wichtig. Während erfahrene Integratoren die Distribution eher für die Logistik nutzen, nehmen unerfahrenere Reseller auch Beratung, Configure-to-Order und Installations-Services in Anspruch. Die Finanzierungsangebote der Distributoren werden dagegen kaum in Anspruch genommen.

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.