Displaindustrie

Geplanter Börsengang – JDI will auf’s Parkett

- Einem Bericht zufolge planen die Japaner bis kommenden März den Börsengang – was das Unternehmen derzeit nicht dementiert. von Thomas Kletschke

JDI-Stand auf der FPD International 2013 (Foto: JDI)

JDI-Stand auf der FPD International 2013 (Foto: JDI)

Kürzlich hatte Japan Display Inc. (JDI) das Tablet von übermorgen präsentiert – ein 12,1″-Panel in Ultra HD-Auflösung. Nun streben die für kleinere und mittlere Displays offenbar den Börsengang an.

Der weltgrößte Lieferant für Smartphone- und Tablet-Displays soll entsprechende Unterlagen für die Vorbereitung der Erstnotierung eingereicht, zitierte die Nachrichtenagentur Reuters mit den Plänen vertraute Personen am Samstag.

JDI postwendend klar, dass man keine Stellungnahme zu einem möglichen Börsengang abgegeben habe und aktuell auch nichts dazu  zu sagen habe. Damit schließt das Unternehmen den Börsengang natürlich auch nicht aus.

Dem Bericht zufolge plant JDI das Going Public im Zeitraum bis März 2014. Angepeilt sein soll ein Erlös von 2 Milliardeen US-Dollar, der die Expansion vorantreiben soll. Im vergangenen Monat  soll es einen überraschenden Rückgang bei den Tablet-Geschäften der Firma gegeben haben.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.