Relaunch

Airport München frischt sein(e) M(arke) auf

- Der Flughafen München agiert ab sofort mit neuer Markenidentität und dem Claim „Verbindung leben“. Auch das bekannte M-Logo wird angepasst. von Thomas Kletschke

Motive der zweiten Phase der Out-of-Home-Kampagne des Flughafens München (Fotos: Interbrand; Collage: invidis.de)

Motive der zweiten Phase der Out-of-Home-Kampagne des Flughafens München (Fotos: Interbrand; Collage: invidis.de)

Der Relaunch soll zugleich Startschuss für einen Kulturwandel und eine neue Struktur innerhalb des Konzerns sein. Alle Maßnahmen – sowohl das Markenbild, als auch die strukturellen Veränderungen – gehen auf den neuen Markenkern „Verbindung leben“ ein. Unterstützt wurde der Flughafen München bei seiner Repositionierung von der Markenberatung Interbrand.

Nach invidis-Informationen soll es eine zweiteilige Kommunikationskampagne in Out-of-Home-Medien geben. Im ersten Schritt wird das angepasste Logo an sich eingeführt. Und in der darauffolgenden Kampagne wird dann das angepasste Logo in Verbindung mit weiteren Plakatmotiven zu sehen sein (siehe unser Aufmacherbild oben).

Partnerschaft, Verantwortung, Kompetenz und Innovation: Vier neue Markenwerte des Airports MUC (Grafik: Interbrand; Collage: invidis.de)

Partnerschaft, Verantwortung, Kompetenz und Innovation: Vier neue Markenwerte des Airports MUC (Grafik: Interbrand; Collage: invidis.de)

Vier Markenwerte

Ziel des neuen Markenauftritts ist es, alle Stärken des global agierenden Konzerns unter einem Dach zu bündeln, um für Kunden, Passagiere und Partner noch attraktiver zu werden und die Position des Flughafens München in einem starken internationalen Wettbewerbsumfeld nachhaltig auszubauen. Außerdem soll die Identifikation bei den Mitarbeitern sowie die Attraktivität als Arbeitgeber gesteigert werden. Eine besondere Rolle spielen dabei vier neu definierte Markenwerte, für die das Unternehmen künftig stehen wird: Partnerschaft, Verantwortung, Kompetenz und Innovation. „Wir wollen, dass jeder Aufenthalt bei und jede Begegnung mit uns zu einem einzigartigen Erlebnis wird“, sagt Michael Otremba, Leiter Werbung, Medien und Marketing. „Konkret wollen wir noch kundenorientierter in unseren Angeboten und Services werden, wobei unser neuer Markenkern ‚Verbindung leben‘ sehr gut verdeutlicht, was wir künftig von uns selbst im Kontakt mit unseren Kunden, Passagieren und Partnern erwarten.“

Dachmarke – neues M

Aufbau der neuen Markenidentität (Grafik: Flughafen München)

Aufbau der neuen Markenidentität (Grafik: Flughafen München)

Das neu gestaltete „M“ wird künftig als Dachmarke fungieren; darüber hinaus wird es keine eigenen Marken-auftritte der Töchter mehr geben. Diese Reduktion auf einen klaren Ankerpunkt soll Orientierung bieten – sowohl nach innen als auch nach außen – und ein konzernweites Wir-Gefühl etablieren. Auch auf dem Arbeitsmarkt lassen sich so sinnvoll Kräfte bündeln, außerdem ermöglicht eine starke Dachmarke maximale Flexibilität im Sinne einer unternehmensstrategischen Weiterentwicklung.

Farbiger Connector plus Weiß oder Silber

Der neue Markenkern „Verbindung leben“ war auch ausschlaggebend für die Entwicklung des visuellen Auftritts. „Uns war wichtig, dass die Markenidee im Zeichen erkennbar ist“, beschreibt Otremba den Prozess. Das neue Flughafen-Logo entspricht in seiner Außenform dem alten „M“, transportiert ab sofort aber auch optisch „Verbindung leben“. Dabei wurde der rechte Innenschenkel des „M“ zum verbindenden Element und zum sogenannten „Connector“ stilisiert.

Der Connector kommt in vier unterschiedlichen Farben – blau, grün, gelb und rot – zum Einsatz und symbolisiert die Vielfältigkeit des Flughafens München. Das restliche „M“ erstrahlt ergänzend zur Farbpalette des „Connectors“ künftig in Silber oder Weiß – abhängig vom Kommunikationsanlass. „Wir haben in der Analysephase sehr genau zugehört und deswegen auch unser ‚M‘ behalten. Vor dem Hintergrund der Markenidee wurde es konsequent weiterentwickelt, ohne mit dem wertvollen grafischen Erbe zu brechen“, erläutert Michael Otremba.

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.