Schweiz

Habegger eröffnet Filiale in Bern

- Michel Zemp wird Leiter des neuen Habegger-Büros in Bern. Mit der Filiale wird jetzt die regionale Vertretung in der Westschweiz verstärkt. von Thomas Kletschke

Jetzt auch in der Hauptstadt präsent: Eingang zur Habegger-Filiale in Bern (Foto: Habegger)

Jetzt auch in der Hauptstadt präsent: Eingang zur Habegger-Filiale in Bern (Foto: Habegger)

Seit 30 Jahren im Bereich der Veranstaltungstechnik tätig, wächst die Habegger AG weiter. Im November 2013 eröffnete Habegger eine feste Vertretung in Bern. Damit stärkt die Firma aus Regensdorf ihre Marktpräsenz als Dienstleister für mediale Erlebniswelten.

Auch in Bern wird Gesamtportfolio angeboten

Michel Zemp wird Leiter des Habegger Büros in Bern und baut die regionale Vertretung in der Westschweiz auf. Habegger wird über diese Filiale die volle Leistungsbreite anbieten, wie am Hauptsitz in Regensdorf: von Veranstaltungstechnik über Eventarchitektur und mediale Architektur bis zu Film und TV.

Der Geschäftsverlauf von Habegger steht auf Expansion. Die Gründung der Habegger GmbH in Wien 2012 war ein großer Schritt, nachdem bereits 2009 die Fusion mit der Bluepark AG (Filmproduktion) erfolgte und zuvor die Erweiterung der Geschäftstätigkeit im Bereich medialer Installationen im Architekturbereich. In Österreich setzt die dortige Habegger GmbH zudem seit kurzem die Zusammenarbeit mit der Eventamt Veranstaltungsmanagement GmbH in Wien unter der gemeinsamen Marke Habegger fort.

Bürogemeinschaft in Bern

Die steigende Nachfrage nach qualitativ hochwertigen Eventproduktionen, vor allem in der Region Bern/Westschweiz, hat das Unternehmen nun bewogen, direkt vor Ort erreichbar zu sein. Unterstützt wird das Vorgehen von den bestehenden Aktivitäten im Venue Service mit dem Kursaal Bern, wo heute sieben feste Mitarbeiter von Habegger vor Ort Projekte umsetzen. Die Filiale in Bern wird in Bürogemeinschaft mit Frey & Frey AG – The Corporate Architects geführt.

Michel Zemp ist Habeggers Mann in Bern (Foto: Habegger)

Michel Zemp ist Habeggers Mann in Bern (Foto: Habegger)

Filialeröffnung: Kundennähe und CSR

Durch die regionale Nähe wird die Erreichbarkeit für Kunden und Projekte erleichtert. Außerdem will Habegger damit einen Beitrag im Sinne der Corporate Social Responsibility leisten, womit die Firma sich verpflichtet, nebst ökonomischen Aspekten auch soziale und ökologische Verantwortung zu übernehmen. Habegger wurde für sein Engagement diesbezüglich mit dem Zertifikat „Sustainable Company powered by Expo & Event“ ausgezeichnet, dem Dachverband der Schweizer Live-Kommunikation.

Michel Zemp, seit acht Jahren bei Habegger als Kundenberater und Projektleiter tätig, verfügt über langjährige Erfahrung mit Eventprojekten und moderner Veranstaltungstechnik. Er wird erster Ansprechpartner für Kunden der Region Bern sein. Die Projektteams werden sich zu Beginn aus Ressourcen von Regensdorf zusammensetzen, Ziel ist es jedoch, in den nächsten Jahren ein eigenständiges Team in Bern aufzubauen und mit lokal verankerten Partnern zu stützen.

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.