Digital Signage

Axel Springer kauft N24 – Verschmelzung mit der „Welt“

- Einer der führenden Contentlieferanten für deutsche Digital Signage-Netze wechselt den Eigentümer: Der Nachrichtensender N24 soll an an den Medienkonzern Axel Springer verkauft werden. von Thomas Kletschke

Springer kauft N24 - Axel Springer-Haus Berlin (Foto: Axel Springer)

Springer kauft N24 – Axel Springer-Haus Berlin (Foto: Axel Springer)

Damit erfüllt sich Springer im Nachhinein zumindest in Teilen einen bereits in der Vergangenheit geplanten Invest-Traum: Bereits 2005 wollte die damalige Axel Springer AG ProSiebenSat1 kaufen – samt dem Nachrichtensender N24. Wurden die Pläne damals vom Bundeskartellamt durchkreuzt, stellt sich die Ausgangssituation heute anders dar.

Denn die N24 Media GmbH, die die Axel Springer SE nun zu 100% kaufen will, gehört seit 2010 nicht mehr zu P7S1. Eigentümer der N24-Unternehmensgruppe sind inzwischen die Geschäftsführer der N24 Media: Dr. Torsten Rossmann, Stefan Aust, Maria von Borcke, Karsten Wiest, Frank Meißner und Thorsten Pollfuß. Der ehemalige Spiegel-Chefredakteur Stefan Aust wechselt zu Springers Welt, wo er Herausgeber wird.

Multimediale Redaktion in Berlin

Nach dem Kauf zu einem nicht genannten Preis werden N24 und Welt zu einer multimedialen Redaktion verschmolzen. Die TV- und Programmredaktion für N24 soll dann für alle TV-Formate und Bewegtbilder zuständig sein. Auch Angebote der Welt sind im Digital Signage als Content gern gesehen, beispielweise in Newstickern verschiedener Netze.

Jan-Eric Peters – Chefredakteur der Welt-Gruppe – verantwortet künftig alle Inhalte der Welt-Gruppe und die gemeinsamen digitalen Angebote. Arne Teetz, N24-Chefredakteur, ist dann für alle Bewegtbildinhalte verantwortlich. Bei N24 sind 300 Mitarbeiter beschäftigt.

Ende September hatte N24 für den Jahreswechsel 2013/ 2014 den Start seiner neuen Vermarktungsgesellschaft thads.media bekanntgegeben. thads media wird von Dr. Torsten Rossman und Kristina Faßler geführt.

Auswirkungen auf Digital Signage

N24 ist einer der populärsten Digital Signage Content Anbieter in Deutschland, die Welt versorgt bisher nur vereinzelte Netzwerke, unter anderem TV-Wartezimmer. Welche Auswirkungen die Integration von N24 auf das Angebot hat, bleibt abzuwarten. Strategisch wird sicherlich der Multichannelansatz und damit das Digital Signage Content-Angebot gestärkt.

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.