invidis Jahreskommentare 2013

T-Systems sieht Digitalisierung als strategischen Wettbewerbsfaktor

- Auch bei T-Systems blickt man sehr positiv ins neue Jahr. Laut Michael Lenk wird die Branche vom Budgetshift-Trend im Marketing, das heisst der Umlenkung der Budgets in digitale Werbekanäle, profitieren. von Jörg Sailer

Michael Lenk, T-Systems International GmbH

Michael Lenk, T-Systems International GmbH

Michael Lenk, Head of Competence Center Retail, T-Systems International GmbH:

In 2013 hat sich gezeigt, dass die Digitalisierung für Unternehmen zum strategischen Wettbewerbsfaktor geworden ist. Diese findet in zwei Richtungen statt: Verkauf über digitale Vertriebskanäle und Digitalisierung am POS.

Neben der Verzahnung von Online- mit Offline-Geschäft gilt es insbesondere die Stärken des stationären Geschäfts (POS), gegenüber den reinen Internet pure playern weiter auszubauen.

Im Rahmen dieser Entwicklung ist eine Verkürzung der Modernisierungszyklen am POS zu beobachten. Insgesamt hat sich das Bewusstsein in allen Branchen durchgesetzt – der moderne POS ist digital.

D.h. digitale POS-Medien (Digital Signage) sind heute ein fester Baustein jedes modernen Shopdesign, um die Attraktivität des POS und das Einkaufserlebnis der Kunden zu verbessern. Mehr Kundennähe und damit gezieltere Kundeansprache sind die Treiber in diesem Kontext.

Vor dem Hintergrund der fortschreitenden Digitalisierung der Wirtschaft sehen wir im Bereich Digital Signage folgende parallelen Entwicklungen:

1) Technologie/Kosten:

  • SaaS-Modelle und Cloudbasierte Plattformen
  • Harmonisierung von länderspezifischen Individual-Lösungen
  • Weltweiter Rollout von Standardlösungen
  • Automatisierung von Arbeitsprozessen im Bereich Contentmanagement

2) Anwendungen:

  • Cross Channel Verzahnung mit eCommerce und mobile Commerce
  • Mobile Anwendungen in Verbindung mit QR Code-Technologien werden mit Digital Signage verzahnt (ermöglichen neue Verkaufskonzepte am POS und Ooh)
  • Integration in Kassen- , Warenwirtschafts- und CRM-Systemen (1:1 Marketing)
  • Bestellmöglickeiten am POS über interaktive touchbasierte Systeme

Die Vermarktung von Digital Signage POS-Netzen wird vom Budgetshift Trend im Marketing, d.h. der Umlenkung des Budgets in digitale Werbekanäle, profitieren.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.