invidis Jahreskommentare 2013

It Works sieht DooH als Wachstumstreiber

- Laut Carsten Ehling von It Works konnte DooH in 2013 die Erwartungen erfüllen und seine Bedeutung im Out-of-Home Markt weiter ausbauen. Gleichzeitig müssen Anbieter und Vermarkter an einigen Stellen noch nachbessern. von Jörg Sailer

Carsten Ehling, It Works GmbH

Carsten Ehling, It Works GmbH

Carsten Ehling, Geschäftsführer, It Works GmbH:

Die deutschen Werbungtreibenden haben in 2013 mehr Geld als im Vorjahr für Werbung ausgegeben. Mit 1,5 Mrd. € und einem Zuwachs von 11 % konnte Out-of-Home in 2013 mehr als positiv abschließen und ist mit einem Anteil von 5,2 % an den gesamten Bruttomediainvestitionen die mit Abstand wachstumsstärkste Mediengattung im Vergleich zum Vorjahreszeitraum 2012.

Einer der Wachstumstreiber ist dabei Digital Out-of-Home (Infoscreens, Out-of-Home Channel, digitale CityLightBoards und Poster). Digital Out-of-Home realisierte in 2013 mit 80,6 Mio. € Bruttomediainvestitionen einen deutlichen Zuwachs in Höhe von 36,9 % im Vergleich zum Vorjahr 2012 und konnte seinen Anteil am gesamten Out-of-Home Markt auf 5,5 % ausbauen. (Basis: Nielsen Media Research, Werbestatistik)

Digital Out-of-Home konnte in 2013 die Erwartungen erfüllen und seine Bedeutung im Out-of-Home Markt weiter ausbauen. Das Medium befindet sich damit auf dem Weg zu einem etablierten und unter Leistungsgesichtspunkten relevanten Kanal mit weiterhin starkem Wachstums- und auch Innovationspotenzial.

Doch ein weiteres signifikantes Wachstum sowie die nachhaltige Positionierung von Digital-out-of-Home im medialen Wettbewerb erfordert weiterhin mehr Angebotstransparenz, die Schaffung von Standards, flexible Belegungsmodalitäten, den Nachweis von Wahrnehmungs- und Kontaktqualitäten sowie Leistungs- und Wirkungsnachweise. Speziell auch unter dem Gesichtspunkt der zunehmenden Medien-Konvergenz bzw. der Einbindung interaktiver und digitaler Kanäle wie bspw. Online, Mobile, Social Media oder eCommerce.

Hier müssen die Anbieter bzw. Vermarkter noch nachbessern, um den Werbungtreibenden und Agenturen auf Basis ganzheitlicher Leistungs- und Wirkungs- sowie Wirtschaftlichkeits-Kennziffern eine inter- wie intramediale Bewertung zu ermöglichen.

Die gesammelten Jahreskommentare finden Sie hier.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.