Light & Building

AMX zeigt Lösungen in Frankfurt

- Auf der kommenden Light & Building (30. März bis 4. April 2014) zeigt AMX Lösungen für Medien- und Gebäudetechnik im Konferenzraum, Huddle Space oder Auditorium. von Thomas Kletschke

Modero-S Touch Panel - mit LEDs auf der Frontseite und Türschild für Quick-Response-Terminplanung (Foto: AMX)

Modero-S Touch Panel – mit LEDs auf der Frontseite und Türschild für Quick-Response-Terminplanung (Foto: AMX)

AMX zeigt auf dem Stand 9.0 A18 den Fachbesuchern in Raumlösungs-Szeanrien das eigene Produktportfolio. Im Gepäck hat man im Wesentlichen die Produkte, die im Janaur in Amsterdam auf der ISE zu sehen waren. Wer es also nicht geschafft hat, dort den AMX-Stand zu besuchen, kann sich sicherlich sehr gut in Frankfurt informieren.

Für die Verwaltung der medien- und gebäudetechnischen Ausstattung stellt AMX die Cloud-basierte Software Resource Management Suite (RMS) Enterprise vor, die alle vernetzten oder steuerbaren Gewerke innerhalb eines Gebäudes integriert und überwacht. Ebenfalls im Gepäck ist der Quick-Response-Terminplaner, mit dem von RMS verwaltete Raumpläne auf beliebigen mobilen Devices angezeigt werden können.

Als Schnittstelle zur gesamten Technik präsentiert AMX die Touch Panel der Modero-X und Modero-S-Serie mit ihren neuen Features. Die neuen G5 Touch Panels der Modero-X-Serie verfügen jetzt über einen noch schnelleren Prozessor und eine neue Grafik Engine.

Die neue Modero-S-Serie kommt mit programmierbaren roten und grünen LEDs auf beiden Seiten des Touch-Panels daher. So lässt sich mit einem Blick feststellen, welche Räume belegt oder frei sind. Die bisherigen Montageoptionen der Modero-S Touch Panels auf glatten Oberflächen wie Glas oder Granit wurden um die Montagemöglichkeiten an Unterputzdosen erweitert..

Der Media Manager Enzo wird ebenfalls in Frankfurt zu sehen sein, eine Konferenzraumlösung zum Präsentieren und Verteilen von Informationen.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.