OVAB Europe Digital Signage Business Climate Index (DBCI)

59% der Firmen stellten ein – Digital Signage-Arbeitsmarkt

- Am aktuellen OVAB Europe Digital Signage Business Climate Index (DBCI) lässt sich für 2013 ablesen, dass im Digital Signage-Markt zwischen 400 und 500 neue Stellen geschaffen wurden. Fachkräfte – auch für das Management sowie Spezialisten für vertikale Märkte – sind am Arbeitsmarkt weiterhin gesucht. von Thomas Kletschke

Fast 60% der befragten Digital Signage-Unternehmen haben im Jahr 2013 Mitarbeiter eingestellt (Grafik: invidis.de)

Fast 60% der befragten Digital Signage-Unternehmen haben im Jahr 2013 Mitarbeiter eingestellt (Grafik: invidis.de)

Invidis consulting erhebt regelmäßig – mit Unterstützung des europäischen Digital Signage- und Digital-out-of-Home-Verbands OVAB Europe – den OVAB Europe: Digital Signage Business Climate Index (DBCI). Die aktuellen Daten für den Zeitraum Januar/ Februar 2014 sind online hier zu finden . Sie zeigen, dass sich der Arbeitsmarkt in der Digital Signage-Branche sehr positiv entwickelt hat.

Die für den Januar/ Februar-Index 2014 erhobenen Daten ergeben, dass 59% aller Unternehmen im Digital Signage-Markt im letzten Jahr Personal eingestellt haben. Nach 2012 wurden damit im Jahr 2013 erneut zwischen 400-500 neue Stellen im Digital Signage-Markt allein in Deutschland, Österreich und der Schweiz geschaffen.

Vertikalisierung sorgt für Zusatz-Nachfrage

Insgesamt herrscht dabei ein großer Bedarf an qualifiziertem Personal. Aufgrund von Wachstumsstrategien und Umstrukturierungen wächst der Bedarf nach neuen Mitarbeitern auf der Management-Ebene. Die zunehmenden Vertikalisierung fordert von den Digital Signage-Anbietern verstärkt auch Fachkräfte mit Erfahrungen aus speziellen Industriezweigen und mit neuen Qualifikationen einzustellen.

Arbeitsmarkt in Polen und Italien

Außerhalb der DACH-Region waren in anderen europäischen Ländern ebenfalls Neueinstellungen zu verzeichnen: In den beiden neu erfassten Märkten Polen und Italien wurde 2013 Personal eingestellt. In Italien wurden demnach  20-50, in Polen 10-20 neue Stellen geschaffen. Damit war nach dem erfolgreichen Jahr 2012 auch 2013 ein gutes bis sehr gutes Geschäftsjahr für die Digital Signage-Branche.

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.