Airport Media Award 2013

Sixt rast mit Jahressieg davon

- Von der Initiative Airport Media wurde der Sieger für das Gesamtjahr 2013 gekürt. Wenig überraschend und wohlverdient hat Sixt die Trophäe abgeräumt. Das ist bereits der dritte* AMA-Jahresgewinn für den Werbungtreibenden aus Pullach. von Thomas Kletschke

Airport Media Award - Nach 2012 holt Sixt auch 2013 den Jahressieg(Foto: IAM)

Airport Media Award – Nach 2012 holt Sixt auch 2013 den Jahressieg(Foto: IAM)

Mit seinen Installationen an deutschen Flughäfen konnte Sixt im letzten Jahr bereits drei Monatssiege beim Airport Media Award für sich verbuchen: Für den September 2013 wurde eine Kampagne am Airport Dortmund prämiert, der August-Sieg ging an eine Installation am Münchner Flughafen und Umsetzungen an den Raucher-Lounges der Airports Hamburg, Köln/Bonn und Stuttgart wurden für den Juni 2013 ausgezeichnet.

Aus der Mitte der Monatsgewinner kürte die AMA-Jury nun den ‚Überflieger‘ des Jahres 2013. Wie bereits in den beiden Vorjahren* landete erneut der Autovermieter Sixt auf dem ersten Platz – und zwar mit den Monatssiegen für September und August. Über die begehrte Auszeichnung freuen sich auch die Oliver Voss GmbH sowie die 19:13 Werbeagentur.

Microsoft holt Silber

Silber ging an die Windows 8-Kampagne von Microsoft, die im November den Monatssieg erhalten hatte. Neben more ambient waren an der Kampagne für Microsoft die Agenturen Wundermann, Universal McCann und Spezialmittler Jost van Brandis beteiligt.

Dritter Platz für VW

Den dritten Platz konnte VW mit ‚Rally the world‘ für sich entscheiden. An den Flughäfen Frankfurt, Hannover, Köln-Bonn und München hatte der Autobauer seinen erfolgreichen Start in die FIA World Rally Championship (WRC) gefeiert.

Zusätzlich wurden VW mit dem ersten Platz beim Public Voting belohnt. Rund 30 % der 2.208 abgegebenen Stimmen entfielen auf die aufsehenerregenden Rally-Motive aus dem Hause der Aperto AG |Greenkern. Nur drei Prozentpunkte weniger entfielen auf die Sixt-Kampagne ‚Lassen Sie von sich hören‘, Platz drei ging mit 25% an die 3D-Hologramme von Microsoft.

Die Jury des Airport Media Awards 2013:

Michael Frank, ehem. Geschäftsführer der Plan.Net Gruppe
Nils Raether, General Manager/Owner NR Service- und Handelsgesellschaft mbH
Dr. Holger Liekefett, Sales & Marketing Manager, 3-Van Consultants
Uwe Stoklossa, Professor für Mediendesign an der MHMK in Hamburg
Henk Slagman, Agenturchef „Where is the beef?“
Marianne Dölz, ehem. Geschäftsführerin der Handelsblatt-Gruppe
Dr. Ulrike Handel, CEO, ad pepper media International N.V.
Cornelia Lamberty, Vorstand, moccamedia AG
Alexander Stotz COO, Ströer Media Deutschland GmbH
Barbara Schädler, Head of Group Communications, Deutsche Lufthansa AG
Lars Bolle, Vice President Group Brandmanagement, DER Touristik

Die Finalisten 2013:

Januar: Avis/Mercedes-Benz, Huth + Wenzel Werbeagentur GmbH
Februar: Audi, thjnk Berlin
März: EDEKA, Jung von Matt / Neue Elbe GmbH
April: McDonald’s, Heye Group
Mai: Deutsche Lufthansa, Kolle Rebbe GmbH
Juni: Sixt, Oliver Voss
August: Sixt, 19:13 Werbeagentur GmbH
September: Sixt, Oliver Voss
Oktober: VW, Aperto AG | Greenkern
November: Microsoft, More Ambient
Dezember: Flughafen München GmbH

* In einer ursprünglichen Version hieß es, Sixt habe zwei Jahressiege hintereinander geholt. Tatsächlich sind es drei.

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.