Airportwerbung

Nach dem Hattrick – Sixt will 2014 am Ball bleiben

- Mit dem erneuten Jahressieg bei den Airport Media Awards hat Sixt drei Trophäen hintereinander ergattert. Der große Werbungtreibende möchte auch 2014 kreativ am (Außenwerbe-) Ball bleiben. von Thomas Kletschke

Sixt holte den ersten AMA Jahressieg bereits 2011 mit einer Kampagne für den September 2011 (Foto: IAM)

Sixt holte den ersten AMA Jahressieg bereits 2011 mit einer Kampagne für den September 2011 (Foto: IAM)

Mit spannenden Out-of-Home-Umsetzungen an Flughäfen will der große Autorverleiher auch weiterhin werbewirksam präsent sein. Die Gattung Airport Media habe sich in den letzten Jahren sehr positiv entwickelt, meint Jörn Hombert, Team Lead Airport Marketing bei Sixt gegenüber invidis.de.

Besonderes Umfeld für OoH-Kampagnen

Die eingereichten Kampagnen beim Airport Media Award zeigten, wie viele außergewöhnliche und unterschiedliche Möglichkeiten dieses besondere Umfeld biete. „Wir sind sehr stolz darauf, dass die hochkarätige Jury trotz der starken Konkurrenz sich für einen Doppelsieg zu unseren Gunsten ausgesprochen hat und bedanken uns in aller Form! Ein besonderer Dank gilt natürlich auch allen Beteiligten, die in den Projekten involviert waren.“

Für die Arbeit der beauftragten Kreativen bedankt sich Hombert ebenfalls. und kündigt an, dass weiterhin mit spannenden Umsetzungen zu rechnen sei. „Besonders hervorheben muss man aber die Produzenten/Künstler, die nicht nur Schweiß und Energie, sondern auch eine Menge Herzblut in die Umsetzung gesteckt haben. Wir sind motiviert, auch beim AMA 2014 eine gute Rolle zu spielen“, so Hombert.

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.