Prolight + Sound 2014

project syntropy zeigt SYNtouch RADAR

- Auf der Messe zeigt die project: syntropy GmbH aus Magdeburg ihr SYNtouch RADAR. Mit der auf Laser-Sensoren basierenden Technologie können passive Displays zu interaktiven Multitouch-Displays umgebaut werden. von Thomas Kletschke

Die Magdeburger bringen ihr SYNtouch RADAR mit nach Frankfurt (Foto: project: syntropy GmbH)

Die Magdeburger bringen ihr SYNtouch RADAR mit nach Frankfurt (Foto: project: syntropy GmbH)

Der Stand des Unternehmens befindet sich in Halle 9, C46 auf der Ebene 0. Mit Laser-Sensoren sowie der hauseigenen SYNtouch RADAR-Kalibriersoftware lassen sich unabhängig von Technik, Grösse, Auflösung und Anordnung sofort Multitouchoberflächen erstellen. Damit können bereits installierte Medien für Front- oder Rückprojektion, LCD- oder LED-Wand oder große Medienfassaden umgerüstet werden.

Projektionsgröße oder Displayfläche spielen keine Rolle, da mit SYNtouch RADAR PRO eine beliebige Anzahl von Sensoren und mehrere Desktops gleichzeitig angesteuert werden kannn Somit können viele Nutzer parallel mit einer Anwendung interagieren. Das System ist berührungslos und unterstützt alle Arten von Single-, Dual- und Multitouch. Im Gegensatz zu anderen Multitouchtechnologien ist SYNtouch RADAR laut Hersteller immun gegen infrarotes- und Tageslicht und kann daher problemlos im Outdoorbereich eingesetzt werden.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.