Roadshow

1.200 Besucher bei Samsung Roadshow in Frankfurt

- Die noch bis April durch Deutschland tourende Samsung Roadshow 2014 ist in Frankfurt mit einem Besucherplus von knapp 50% im Vergleich zum Vorjahr gestartet. Ein besonderer Schwerpunkt liegt in diesem Jahr auf 16 thematisch unterschiedlichen Trainings. von Thomas Kletschke

Samsung Roadshow in Frankfurt: 78 Zoll großer Curved UHD TV HU8500 (Foto: Samsung)

Samsung Roadshow in Frankfurt: 78 Zoll großer Curved UHD TV HU8500 (Foto: Samsung)

Unter dem Leitgedanken „Amazing Together“ präsentiert der Konzern den Fachbesuchern sein neues Produktsortiment. Die Roadshow richtet sich insbesondere an Handelspartner aus den Bereichen TV/AV, Home Appliances, Printing, Display, Storage, Digital Imaging, Mobile Computing und Telekommunikation. Über 1.200 Händler, Partner und Pressevertreter kamen zum Auftakt der Samsung Roadshow 2014 in Frankfurt, um das umfangreiche Produktportfolio erstmals in Deutschland zu erleben. Weitere Stationen der Roadshow im März und April sind Berlin, Leipzig, München, Düsseldorf, Hamburg und Stuttgart.

Start der Roadshow 2014 - Blick in die Halle(Foto: Samsung)

Start der Roadshow 2014 – Blick in die Halle(Foto: Samsung)

Neues Konzept

Wie wichtig die Roadshow für Samsung ist, zeigt das neu entworfene Konzept, das die Vorteile des aktuellen Sortiments auf innovative Weise präsentiert. Dazu wurden über die Produktausstellung hinaus spezielle Bereiche geschaffen, die auf die Anforderungen und Bedürfnisse der Handelspartner zugeschnitten sind. So erhalten Besucher bereits im Eingangsbereich in dem Circle of Wonder in Kürze die wesentlichen Informationen über die Neuheiten der Samsung-Produkte. In speziellen Learn/Talk-Bereichen erhalten Besucher in 3-Minuten-Vorträgen nicht nur Informationen über die Kernthemen der Unterhaltungselektronik, sondern auch einen Blick auf aktuelle und kommende Markpotenziale.

Schwerpunkt: 16 verschiedene Trainings

Ein besonderer Schwerpunkt der diesjährigen Roadshow liegt auf 16 thematisch unterschiedlichen Trainings: Teilnehmer lernen bis ins Detail alles Wissenswerte über Innovationen und Designkonzepte genauso wie mögliche Verkaufsargumente. Erstmals gibt es in diesem Jahr auch Trendtalks: Hier werden neben den neuesten Entwicklungen und Trends der Gesellschaft in Bezug auf Neuheiten der Branche vorgestellt.

Im März und April haben Handelspartner die Möglichkeit, die Roadshow in weiteren deutschen Städten zu besuchen:

  • 17.03. – 18.03. Berlin, Station, Halle 1&2
  • 21.03. Leipzig, Messe, Halle 5
  • 27.03. – 28.03. München, Zenith – Die Kulturhalle
  • 31.03. – 01.04. Düsseldorf, Station Airport
  • 03.04. – 04.04. Hamburg, CCH, Halle H
  • 07.04. – 08.04. Stuttgart, Messe, Halle 9

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.