Studie

Instore Radio erhöht Werbewirkung am PoS drastisch

- Milka-Produzent Mondelez und Einzelhändler Coop testeten in der Schweiz, wie sich der Einsatz von Instore Radio auf die Abverkäufe auswirkt: gemessene Anstiege von 70% bis 100% sprechen eine klare Sprache. von Thomas Kletschke

Seit 1973 im Dienst: die von von Young & Rubicam gestaltete Milka Kuh im Kreise der Marken-Kälbchen Milka Snax (Grafiken: Mondelez International; Montage: invidis.de)

Seit 1973 im Dienst: die von Young & Rubicam gestaltete Milka Kuh im Kreise der jungen Marken-Kälbchen Milka Snax (Grafiken: Mondelez International; Montage: invidis.de)

Im Auftrag des Nahrungsmittelherstellers Mondelez Schweiz (zuvor: Kraft Foods) hat Goldbach Media gemeinsam mit der Coop eine Wirkungsanalyse der Instore Radio-Kampagne für den Brand Milka Snax durchgeführt. Die Resultate der Studie zeigen deutlich die Wirksamkeit von Instore Radio: Der Abverkauf von Milka Snax konnte während der einwöchigen Kampagnenlaufzeit um 70 bis 100% gesteigert werden.

Überdies profitierten die beworbenen Produkte sogar in den Wochen nach der Kampagne von einem immer noch klar größeren Umsatz als in der Vorperiode. Im Oktober 2013 lief die Instore Radio-Werbekampagne Milka Snax eine Woche lang in insgesamt 761 Coop-Verkaufsstellen. In der anschließend durchgeführten Studie wurde die Wirkung des Spots auf den Umsatz der beworbenen Produkte ermittelt, wobei die indexierten Umsätze der Produkte in den Filialen in den drei Wochen vor, der Woche während und den drei Wochen nach Ausstrahlung des Spots verglichen wurden.

Umsatzentwicklung aller vier Milka Snax durch Einsatz von Instore Radio (Grafik: Goldbach Media)

Umsatzentwicklung aller vier Milka Snax durch Einsatz von Instore Radio (Grafik: Goldbach Media)

Zwei Analysen zu den beworbenen Produkten

Es folgten zwei Analysen: Eine erste über die Umsatzentwicklung der vier Milka Snax Produkte (Milka Crispy Snax, Milka Popcorn Snax, Milka Brezel Snax und Milka Daim Snax) in den 320 Verkaufsstellen, die alle vier Produkte im Sortiment führen, und eine zweite für das am stärksten distribuierte Produkt Milka Daim Snax, erhältlich in den 761 für die Studie ausgewählten Verkaufsstellen.

Während der Woche der Kampagne stieg der kumulierte Umsatz aller vier Milka Snax in den 320 Verkaufsstellen, in denen diese gelistet sind, um über 100% gegenüber dem Mittelwert der drei Vorwochen an. In den 761 Verkaufsstellen, in denen der Leader Milka Daim Snax gelistet ist, stieg dessen Umsatz im Vergleich zur Vorperiode um über 70% an.

Höhrer Umsatz noch lange nach Ende der Kampagne

Verkaufte sich wie geschnitten Brot - Daim-Variante des Milka Snax (Grafik: Goldbach Media)

Verkaufte sich wie geschnitten Brot – Daim-Variante des Milka Snax (Grafik: Goldbach Media)

Bemerkenswert ist vor allem auch, dass eine große Nachwirkung des Instore Radio-Spots sichtbar ist: Während der Dauer von drei Wochen nach Ende der Kampagne lag der Umsatz der beworbenen Artikel in beiden gemachten Analysen immer noch klar über dem vorherigen Niveau.

Direkt am Point of Sale zeigt das Audio-Medium seine Wirkung. „Von uns begleitete Studien aus 2013, insbesondere auch die Milka Snax Studie, belegen eine bis zu 105%ige Abverkaufs-Steigerung während einer Kampagnenlaufzeit. Besonders erfreulich ist natürlich auch die Nachhaltigkeit der Kampagnen“, sagt Willi Meyer, Head of Sales DooH bei Goldbach Media (Switzerland) AG.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.