Außenwerber

JCDecaux tritt mit Vélib’ erfolgreich in die Pedale

- Fern von Billboard, CLP und Display erweitern Außenwerber ihre Geschäftsmodelle. JCDecaux mauserte sich mit Vélib’ zum weltgrößten Anbieter von Selbstbedienungs-Fahrradverleihsystemen. von Thomas Kletschke

Läuft wie geschmiert: Fahrradleih-System Vélib’in Paris (Foto: JCDecaux)

Läuft wie geschmiert: Fahrradleih-System Vélib’in Paris (Foto: JCDecaux)

Diversifizierung per Pedale: JCDecaux schmückt sich inzwischen mit zwei Titeln: So ist man nach eigenen Angaben nicht nur die Nummer 1 der Außenwerbung weltweit, sondern weltweit auch die Nummer 1 bei Selbstbedienungs-Fahrradverleihsystemen.

Inzwischen hat das im Juli 2007 von dem französischen Konzern gestartete und seitdem betriebene System Vélib’ in Paris insgesamt 200 Millionen Fahrradausleihen erzielt. Insgesamt sind derzeit 23.600 Fahrräder an 1.751 Stationen in Paris und in 30 Gebieten im Umland verfügbar. Täglich registriert man zwischen 100.000 und 150.000 Ausleihen. Und 267.000 Langzeit-Leihverträge mit Laufzeiten von einem Jahr zeigen, dass Pendler und Einwohner von Paris das System auch regelmäßig nutzen.

Die Steigerungsraten beim Ausleihsystem waren im vergangenen Jahr enorm: 35 Millionen Ausleihen wurden im Jahr 2013 registriert, ein Plus von 20% gegenüber 2012. Im März 2014 konnte man sogar ein Plus von 48% gegenüber dem März 2013 feststellen. Das Angebot war vor allem wegen des milden Wetters so beliebt. Während der hohen Luftverschmutzung und des damit einhergegangenen eingeschränkten Autofahrverbots in Paris und den nahen Vororten wurde zudem zeitweise ein Gratisservice angeboten.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.