Case Study

Electrolux/ Menalux setzen auf Signage am Point of Sale

- Um die große Produktvielfalt am PoS besser erklären zu können, setzt der schwedische Hersteller für Haushaltsgeräte in allen Metro Cash & Carry-Märkten auf ein Signage-System von friendlyway. von Thomas Kletschke

Menalux-Regal mit 12"-Display in einem Metro Cash & Carry-Markt (Foto: friendlyway)

Menalux-Regal mit 12″-Display in einem Metro Cash & Carry-Markt (Foto: friendlyway)

Staubsaugerbeutel gibt es wie Sand am Meer: über 200 Varianten werden vertrieben. Menalux – eine Marke des Elektro- und Haushaltsgeräteherstellers Electrolux – vertreibt die diversen Beutel. Um den Endkunden eine bessere Orientierung zu geben, setzt man am Point of Sale deshalb auch auf Digital Signage. Das Konzept der Lösung stammt von friendlyway.

In allen deutschen Metro Cash & Carry Märkten informiert Electrolux die Kunden seit April 2009 mit 12″ Displays. Kunden können sich an den Touchscreens über ein leicht verständliches Menü zum benötigten Produkt für den heimischen Staubsauger navigieren.

Über 200 Produkt-Varianten: Im Regal soll der 12-Zöller die Suche vereinfachen (Foto: friendlyway)

Über 200 Produkt-Varianten: Im Regal soll der 12-Zöller die Suche vereinfachen (Foto: friendlyway)

Wahlweise ist das über die Herstellersuche der Staubsaugermarken oder über die Typbezeichnung des Beutels möglich. Nach wenigen Klicks auf die berührungssensitive Fläche des friendlyway asign 12 findet der Kunde zum passenden Verbrauchsprodukt, das über eine Farbcodierung leichter im Regal zu finden ist. Weiterhin kann sich der Kunde über passende Zusatzprodukte im Bereich Bodenpflege oder die Herstellermarke Menalux informieren. Die Daten im Infosystem werden aktuell gehalten – aktualisierbar sind sie via Netzwerk und per Memory Stick.

Leasing des Systems und der Serviceleistungen

Auf Basis eines Anforderungsprofils des Kunden wurde durch die friendlyway-Experten ein Service-Paket entworfen. Es beinhaltet neben der klassischen Fertigung der Hardware auch die Programmierung der Suchapplikation und sämtliche Serviceleistungen. Darunter fiel der Rollout in sämtlichen Metro Cash & Carr- Filialen, das Projektmanagement, die Content-Aktualisierung und der After Sales-Service. Das komplette Paket bezieht Electrolux per monatlicher Leasingrate. So wurde eine hohe Anlaufinvestition vermieden.

Bei dem PoS-Display handelt es sich um das friendlyway asign12, ein speziell für den Einsatzbereich Regal am PoS entwickeltes System. Die Einheit verfügt über ein 12 Zoll großes LCD-Display mit Touchscreen. Der PC zum Betrieb ist direkt im Gehäuse integriert. Das Gesamtsystem ist in einem vandalismussicheren Gehäuse untergebracht. Die für die Aktualisierung der Daten vorgesehenen Schnittstellen (LAN-Anschluss und USB-Steckplatz für Memory Sticks) sind direkt am System angebracht.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.