Case Study

LED-Tunnel und Techno-Musik – 20. Time Warp in Mannheim

- Eine gelungene Light-Show setzte das diesjährige Time Warp Festival am 5. April in der Mannheimer Maimarkthalle in Szene. Dafür fuhr Screen Visions 500 m² an LED-Kreativmaterial für das Lighting auf. von Thomas Kletschke

Insgesamt 1.000 LED-Module wurden verbaut (Foto: Pierre Johne/ Screen Visions)

Insgesamt 1.000 LED-Module wurden verbaut (Foto: Pierre Johne/ Screen Visions)

In diesem Jahr gab es etwas Besonderes zu feiern: das 20-jährige Jubiläum der Time Warp. Auf den drei Hauptbühnen installierte Screen Visions LED-Wände mit einer Gesamtfläche von 150 m². Eine aufwändige Dachkonstruktion aus LED-Kreativmaterial kam hinzu. Die versetzt an der Hallendecke montierten und auf die Bühnen ausgerichteten LED-Panels ermöglichten besonders spektakuläre Effekte.

So kreierten die LED-Profis von Screen Visions einen Tunnel aus Licht – für die visuelle Umsetzung eines „Time Warp“. „Die LED-Montage an der Decke war die größte Herausforderung bei der Time Warp“, berichtet Kilian Körber, Technischer Leiter von Screen Visions. „Wir hatten jedoch das richtige Material für diesen Zweck und mit unserem Kunden cosmopop einen erfahrenen Partner an der Seite.“

LED-Module: Leichtes für’s Lighting

Für die Installation in luftiger Höhe hatte Screen Visions LED-Kreativmaterial mit besonders geringem Gewicht bereitgestellt, was der Montage-Crew die Arbeit erheblich erleichterte. Dennoch hatte ein Team aus 10 Technikern und zusätzlichen Helfern zwei lange Tage alle Hände voll zu tun. Zwei komplett gefüllte Trailer mit über 1.000 LED-Modulen wurden in Mannheim benötigt. 370 davon fanden Ihren Platz auf den Bühnen, über 630 wurden für die Panels an der Hallendecke verwendet.

Techno-Tunnel in Rot: 15.000 Fans kamen zum 20. Time Warp (Foto: Pierre Johne/ Screen Visions)

Techno-Tunnel in Rot: 15.000 Fans kamen zum 20. Time Warp (Foto: Pierre Johne/ Screen Visions)

Dabei war Maßarbeit gefragt. „Ebenso fordernd war allerdings auch die Feinjustierung bei der Installation der Panels“, sagt Körber. „Um die Tunnelkonstruktion genau nach den Designvorgaben des Kunden umzusetzen, war ein hohes Maß an Detailabstimmung notwendig.“

Seit 1994 ist die Time Warp ein Pflichttermin für Freunde elektronischer Klänge. In Ludwigshafen aus der Taufe gehoben, hat das Festival nach einigen Location-Wechseln in Mannheim ein festes Zuhause gefunden. Parallel finden seit einigen Jahren auch Schwesterfestivals im Ausland statt, unter anderem in Wien, Rotterdam oder Prag. 2014 wagt die Time Warp sogar den Sprung über den Großen Teich und gastiert Ende Mai erstmals in Buenos Aires. In Mannheim feierten 15.000 Fans das 20-jährige Jubiläum gemeinsam mit dem „Who’s who“ der DJ-Szene. Das Line-up glänzte mit Namen wie Carl Cox, Sven Väth, Moonbootica, Loco Dice und Richie Hawtin.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.