Holographisches Display

Deinzer überzeugt Varta und Babor mit seinem HOLOCO

- Mit seinem holographischen Displaysystem HOLOCO hat Deinzer aus Langenfeld inzwischen mehrere große Werbungreibende überzeugt. Neben dem Messe-Einsatz ist das System auch am Point of Sale im Einsatz – seit kurzem auch europaweit für Varta. von Thomas Kletschke

Das HOLOCO in Ausführungen für den Kunden Varta (Foto: Deinzer)

Das HOLOCO in Ausführungen für den Kunden Varta (Foto: Deinzer)

Anders als bei Kästen mit transparenten Displays, bei denen dreidimensionale Produkte in einem Kasten mit Display beworben werden, setzt Deinzer auf eine Technik, wie sie auch bei Zauberkünstlern und Illusionisten zum Einsatz kommt.

Im Ergebnis werden auf dem Produkt, also einem realen Körper Bewegtbildinhalte frei schwebend im Raum gezeigt. Dahinter stecken Gesetze der Optik und verschiedene Materialien: Eine bildgebende Quelle – etwa ein Beamer oder Display – wird im Gerät eingebaut, versteckt und flachliegend. Dieses digitale Videoposter zeigt ein Bild, bei dem das Licht um 90° gebrochen wird. Da 3D-Animationen benutzt werden, die in 2D und auf Schwarz freigestellt gezeigt werden (Schwarz bricht sich nicht im Licht), erscheinen die Inhalte dreidimensional und frei schwebend.

Für die Lichtbrechung verwendet Deinzer ein speziell beschichtets Glas, das das Bild umgelenkt. Das Prinzip ist nicht nur bei Deinzer – oder bei Zauberern – im Einsatz. Head Up-Displays diverser Hersteller arbeiten ähnlich. Bei Deinzers Lösung sind prinzipiell sehr verschiedene Größen umsetzbar, heißt es auf Nachfrage – von der Handygröße bis zu metergroßen Installationen sind Umsetzungen machbar.

In Tests bei einem Werbungtreibenden aus dem FMCG-Bereich konnte Deinzer sehr lange Verweildauern von Kunden vor den „Zauber“-Displays, die das Unternehmen aktuell in zwei Standardgrößen liefert. Das HOLOCO-System ist als Regallösung, Gondelkopf-System oder freihstehend lieferbar.

Neben dem Einsatz auf Messen hat sich Deinzers Lösung auch im Einzelhandel etabliert. So setzt die Kosmetikmarke Babor weltweit auf die Lösung. Und kürzlich begann der europaweite Rollout für Varta. In Märkten wie Schweden, Slowenien oder Polen sind die HOLOCOs nun ebenfalls für die Batteriemarke im Einsatz.

Deinzer selbst ist in Deutschland neben seinem Hauptsitz in NRW auch mit einem Vrtriebsbüro in Hamburg sowie einem Produktionsstandort in Portugal vertreten. In Europa hat man inzwischen ebenso mehrere Vertriebspartner, wie eine Kooperation mit einer Firma in Saudi-Arabien.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.