OVAB Europe Digital Signage Business Climate Index

Interaktion im Handel und Integration mobiler Devices stark im Trend

- Aus dem OVAB Europe Digital Signage Business Climate Index (DBCI) Mai/ Juni 2014, den invidis consulting mit Unterstützung des europäischen Digital Signage- und Digital-out-of-Home-Verbands OVAB Europe erhebt, geht hervor, dass Interaktion am PoS und die Integration mobiler Geräte aktuell sehr gefragt sind. von Thomas Kletschke

Interaktion am PoS: Frag' Henry!-Terminal im Einzelhandel (Foto: Frag' Henry!)

Interaktion am PoS: Frag‘ Henry!-Terminal im Einzelhandel (Foto: Frag‘ Henry!)

Die Integration von mobilen Endgeräten in Digital Signage-Installationen werden in den nächsten 12 Monaten von Kunden verstärkt nachgefragt werden. Das ist eines der Ergebnisse der Zusatzfragen, die im aktuellen Marktindex abgefragt wurden. Fast 80% der befragten Unternehmen sehen hier eine steigende Nachfrage. Insbesondere für die direkte Kundenberatung etwa in Banken oder Autohäusern werden immer mehr mobile Endgeräte in das bestehende Digital Signage-System integriert.

Auchdie Integration von interaktiven Digital Signage-Lösungen am Point of Sale werden in den nächsten 12 Monaten von Kunden verstärkt nachgefragt werden, ist die Branche überzeugt. Denn über 80% der befragten Firmen sehen hier eine steigende Nachfrage. Im Handel, dem weiterhin wichtigsten vertikalen Markt für Digital Signage, geht der Trend von rein plakativen digitalen Anzeigesystemen hin zu mehr direkter Einbindung der Kunden am PoS.

Dagegn steckt die Kombination von Digital Signage und Audio noch in den Kinderschuhen. Diese traditionell in DACH eher getrennten Bereiche wachsen zwar, getrieben von neuen Innovationen immer mehr zusammen. Jedoch erwarten ca. 60% der befragten Unternehmen, dass die Kunden keine steigende Nachfrage entwickeln werden. Grund: Noch fehlt auf Kundenseite das Verständnis für die Kombination beider Technologien. Zudem gibt es noch nicht viele erfolgreiche Use Cases, was sich in den nächsten 12 bis 18 Monaten aber deutlich verändern wird.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.