Case Study

11 große Video Walls für die Commonwealth Games 2014

- In der letzten Woche sind die Glasgow 2014 Commonwealth Games gestartet. Bis 3. August kämpfen Sportler aus 71 Ländern des Vereinigten Königreichs, Nordirland und seiner ehemaligen Kolonien um Medaillen. eyevis stattete die Spiele mit Video Walls und weiterer Technik aus. von Thomas Kletschke

eyevis-Video Wall im Kontrollraum der Commonwealth Games (Foto:eyevis)

eyevis-Video Wall im Kontrollraum der Commonwealth Games (Foto:eyevis)

Zu dem internationalen Sportereignis werden Millionen von Besuchern in der schottischen Hauptstadt Glasgow erwartet. Um die Sicherheit der Veranstaltung zu garantieren und zugleich den reibungslosen Verkehrsfluss der Besucher und der 600.000 Einwohner der Stadt zu gewährleisten, hat die Verwaltungsbehörde von Glasgow Anfang 2014 ein neues Kontrollzentrum eingerichtet; eines der größten seiner Art im gesamten Vereinigten Königreich.

Commonwealth Games 2014 Glasgow - jahrelange Vorbereitungen sorgen für reibungslosen Ablauf (Foto: eyevis)

Commonwealth Games 2014 Glasgow – jahrelange Vorbereitungen sorgen für reibungslosen Ablauf (Foto: eyevis)

Darin sind die Kräfte der kommunalen Video-Überwachung und der Verkehrskontrolle gebündelt. Auf elf Videowänden bestehend aus 85 jeweils 55 Zoll großen LCD-Displays von eyevis werden über 420 Videosignale von Sicherheitskameras aus dem gesamten Stadtgebiet und den Sportstätten dargestellt.

Vorbereitungen seit 2007

Seit 1911 sind die alle vier Jahre stattfindenden Commonwealth Games für die teilnehmenden Nationen eines der wichtigsten Sportereignisse überhaupt. Die besten Sportler aus 71 Ländern kämpfen bei den 20. Commonwealth Games um 261 Entscheidungen in 17 Sportarten. Bereits seit 2007 laufen die Vorbereitungen für das diesjährige Sportfest. 2011 begannen zudem die Planungen für das neue Sicherheits-Kontrollzentrum der Stadt.

Stadion in Glasgow:  sportlicher Wettkampf bis Anfang August (Foto: eyevis)

Stadion in Glasgow: sportlicher Wettkampf bis Anfang August (Foto: eyevis)

Das neue Kontrollzentrum

In dem neuen Kontrollzentrum kommen nun Teams der kommunalen Video-Überwachung CSG und Traffcom, Glasgows Behörde für Verkehrsüberwachung, zusammen. Die Traffcom überwacht das Straßennetz der Stadt inklusive der Ampelschaltungen und der Verkehrskameras. Durch das gemeinsame Kontrollzentrum haben CSG und Traffcom Zugriff auf die gesammelten Signale der Überwachungskameras im Stadtgebiet.

Sowohl die Signale der Live-Kameras wie auch aufgezeichnetes Material werden wiedergegeben. Davon profitieren beide Einrichtungen. So deckt die Mehrzahl der Traffcom-Kameras (86%) Gebiete ab, die zuvor nicht vom CSG erfasst worden waren. Im Gegenzug werden 32% der ursprünglichen CSG-Kameras jetzt auch von Traffcom genutzt.

85 Large Formats wurden verbaut - Kontrollraum der Commonwealth Games in Glasgow (Foto: eyevis)

85 Large Formats wurden verbaut – Kontrollraum der Commonwealth Games in Glasgow (Foto: eyevis)

Ausrüstung ab November 2013

Bereits im November vergangenen Jahres hatte eyevis die 85 LCD-Displays und die zugehörige IT-Hardware für die Zuspielung der Kamerasignale geliefert. Seit Februar 2014 ist das Kontrollzentrum nun in Betrieb. Die eyevis-Displays sind in elf Videowänden an den Wänden des Zentrums installiert; insgesamt elf netPIX Grafik-Controller von eyevis ziehen die über 420 Videosignale der Sicherheitskameras aus dem Übertragungsnetz und platzieren diese auf den Videowänden. Das Kontrollpersonal erhält so rund um die Uhr direkte Einsicht auf den Straßenverkehr, die öffentlichen Plätze der Stadt und die Sportstätten in Glasgow.

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.