Case Study Messen und Point of Sale

So erregt Samsung mehr Aufmerksamkeit und Interesse

- Am Point of Sale sowie auf Messen gehören stimmige Präsentationen zum A und O. Für gleich drei Projekte für Dipslayhersteller Samsung wurde jetzt MdLab mit dem Iconic Award 2014 ausgezeichnet. von Thomas Kletschke

CES 2014: Samsung-Stand mit Ultra HD TVs (Foto: MDLab)

CES 2014: Samsung-Stand mit Ultra HD TVs (Foto: MDLab)

Samsung Kreativagentur Cheil konzipiert traditionell eine Reihe von Kampagnen für den südkoreanischen Konzern. Die zu Cheil gehörende Retailagentur MDLab mit Sitz in München und Büros in London, Hong Kong sowie Shanghai ist dabei zumeist für Umsetzung und Planung von großen Messeauftritten sowie Flagship Stores verantwortlich. Jetzt hat MDLab bei den vom Rat für Formgebung verliehenen Iconic Awards Preise für zwei Messeauftritte sowie einen Brand-Shop erhalten.

Stand auf der CES 2014

CES 2014 - Samsung mit offenem Standkonzept (Foto: MDLab)

CES 2014 – Samsung mit offenem Standkonzept (Foto: MDLab)

Für den Messeauftritt auf der CES 2014 wurde der Samsung-Stand ausgezeichnet, der das gesamte Portfolio des Unternehmens in einer offenen Konstruktion zeigte. Von Smart Home-Produkten bis zu Ultra HD-Geräten reichten die ausgestellten Exponate.

Emotionale Erlebnisse und ganzheitliche Geschichten sollten durch den Messestand transportiert werden. Dabei hatten die Ausstellungskonzepter die Formsprache der Geräte mit in die Architektur übernommen.

Changierend an belebter Straße: Samsungs Medienfassade (Fotos: MDLab; Montage: invidis.de)

Changierend an belebter Straße: Samsungs Medienfassade (Fotos: MDLab; Montage: invidis.de)

So war der Eingangsbereich zum CES-Stand als gekrümmter Entrance Canyon ausgeführt, um die Weltpremiere der ersten gekrümmten UHD-TV in Szene zu setzen. Technisch wurde diese Präsentation durch Live-Übertragungen im Ultra HD-Standard auf den ausgestellten Geräten verlängert.

Entlang einer zentralen Achse – der Discovery Avenue – konnten die Besucher weitere neue Produkte aus dem Portfolio sehen: sie wurden in den Highlight Cubes genannten Zonen ausgestellt und vorgeführt. Innerhalb dieser Zonen hatten die Retail- und Ausstellungsexperten dazu diverse Interaktionsmöglichkeiten geschaffen.

Der Shop in Shanghai

Nanjing/ Shanghai: Medienfassade des Samsung Brand Stores (Foto: MDLab)

Nanjing/Shanghai: Medienfassade des Samsung Brand Stores (Foto: MDLab)

Ebenfalls in diesem Kalenderjahr hatte Samsung für seinen in Nanjing/Shanghai gelegenen Brand Shop nach einer aufmerksamkeitserregenden Präsentation gesucht. An einer belebten Straße in der chinesischen Metropole gelegen, konkurriert der Flagship Store mit zahlreichen anderen Geschäften, Lokalen und Freizeitangeboten. Um aus dem bunt-belebten Straßenbild hervorzustechen, hatte MDLab im April 2014 eine große Medienfassade eingerichtet, die dynamischen Content ausspielt.

MWC 2013 und 2014 - Konzept des Samsung-Stands  (Grafiken: MDLab; Montage: invidis.de)

MWC 2013 und 2014 – Konzept des Samsung-Stands (Grafiken: MDLab; Montage: invidis.de)

Herausgekommen ist eine in allen Farben changierende Multilayer-Großfläche im Hochkantformat, die über dem Eingang zum Shop installiert ist. Je nach Standpunkt des Betrachters eregebn sich so weiter wechselnde Farbspiele, in die das Logo im markentypischen Samsung-Blau sowie in Kontrastfarben einbezogen werden.

Das Polygon für den MWC

Wie beim Messeauftritt auf der CES setzte Samsung auf dem MWC 2013 und dem MWC 2014 in Barcelona beim Messestand auf Ideen, die stark mit der eigenen Produktwelt verknüpft sind. Allerdings hatten die MDLab-Architekten hier eine Abstraktion zur Hilfe genommen, aus der sich dann das Äußere entwickelte.

Der fertige Samsung-Stand für den Mobile World Congress (Foto: MDLab)

Der fertige Samsung-Stand für den Mobile World Congress (Foto: MDLab)

Anhand eines Schaubilds zum Thema Connectivity, dass die Vernetzung einer Reihe von mobilen und weiteren Endgeräten veranschaulicht, entwickelten die Designer ein dreidimensionales Polygon (siehe Grafik oben links). Das auf der Netzwerk-Idee basierende Mehreck ist in purem Weiß gehalten und visualisiert anschaulich eigentlich unsichtbare Innovationen. Zugleich wird mit der Brand-Identität gespielt, ohne sie zu verwässern.

Alle drei Projekte werden mit einem Iconic Award 2014 ausgezeichnet – jeweils in der Kategorie Architecture + Retail. Bei beiden Messeständen war Cheil Worldwide neben MDLab der Projektpartner. Für den in Shanghai gelegenen Brand Store zeichnet sich Samsung Electronics als Partner von MDLab verantwortlich.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.