Digital-out-of-Home

More Ambient vermarktet neue 3D 65″ Portrait-Screens

- United Entertain hat eine weitere Generation von 3D-Screens in UHD-Auflösung entwickelt. Das Besondere: Die neuen 65-Zöller arbeiten im Portrait-Format – und sind Dank Vermarktungspartnerschaft in diversen Shopping Malls, an Airports und in Kinos buchbar. von Thomas Kletschke

"...knallt am dollsten": 3D 65"-Screen im Shopping Center (Foto: More Ambient)

„…knallt am dollsten“: 3D 65″-Screen im Shopping Center (Foto: More Ambient)

Mit den neuen Ultra HD 3D-Screens hat United Entertain jetzt eine neue patentierte Lösung auf den Markt gebracht, deren optische Wirkung besonders stark in Shopping Malls oder in der Airportwerbung wirken soll. Gut ein Jahr seit man 3D 50-Zöller in Doha präsentiert hatte, sind nun Large Formats in 65″ Größe für den Einsatz im Portrait-Modus umgesetzt worden.

65" und Ultra HD - 3D-Stelen von United Entertain (Foto: More Ambient)

65″ und Ultra HD – 3D-Stelen von United Entertain (Foto: More Ambient)

3D-Werbung ohne Brille auf großformatigen Screens im Portrait-Format war bisher technisch nicht möglich. Dies hat United Entertain nun durch seine neuen Screens geändert – und die 65-Zöller sind auch schon installiert. Über den Hamburger Vermarkter More Ambient sind die Werbeträger nun in zahlreichen deutschen Großstädten entweder im Werbenetz oder an spezifischen Wunschstandorten buchbar.

Kampagnen an wichtigsten Airports möglich

Derzeit ist es möglich, die 3D-Stelen an sechs Flughäfen, in 59 Multiplex-Kinos und in über 100 Shopping-Centern flexibel aufzustellen. Als Airports sind aktuell die Flughäfen Frankfurt, Hamburg, Düsseldorf, Köln/Bonn, Stuttgart sowie München zu buchen.

Neben der Möglichkeit die Stelen komplett zu branden, haben Werbungtreibende den Vorteil, dass das Motiv beziehungsweise die Kampagne dauerhaft auf den jeweiligen Screens gezeigt werden. Packshots, Logos oder Key-Visuals werden auf dem patentierten System dabei in Bewegung dargestellt: Objekte drehen sich frei in der Luft vor dem Screen und können auch auf die Betrachter zufliegen. Im Schnitt liegt die Betrachtungsdauer bei mehr als 40 Sekunden.

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.