Fußball-WM 2014

Von New York bis München – WM-Ergebnis überall sichtbar

- Digital Signage und Lighting haben bei der Weltmeisterschaft weltweit dafür gesorgt, dass Fußballbegeisterte weltweit informiert und emotionalisiert wurden: Laufbänder, Video Walls und Profi-Leuchtmittel waren dabei nahezu pausenlos im Einsatz. von Thomas Kletschke

Aktuelles Medium beim Großereignis: Anzeige in der Münchner U-Bahn nach dem Titelgewinn bei der WM 2014 (Foto: invidis.de)

Aktuelles Medium beim Großereignis: Anzeige in der Münchner U-Bahn nach dem Titelgewinn bei der WM 2014 (Foto: invidis.de)

Die Fußball-WM ist vorbei, und die deutsche Nationalmannschaft konnte nach einer Verspätung am gestrigen späten Abend zum Empfang nach Berlin abfliegen. Bei der Siegesfeier am Brandenburger Tor werden heute Hundertausende Fußballfans erwartet.

Mit Digital Signage wurde weltweit aktuell auf den Ausgang des Finales aufmerksam gemacht. Während die Deutsche Post AG ihren Tower in Bonn zum Fußball-Pokal umgestaltet hatte, gab es auch andernorts verschiedene Lighting-Umsetzungen, meist in schwarz-rot-gold gehalten.

Auch das Empire State Building wurde in schwarz-rot-gold illuminiert (Foto: Empire State Realty Trust)

Auch das Empire State Building wurde in schwarz-rot-gold illuminiert (Foto: Empire State Realty Trust)

New Yorker Wahrzeichen leuchtet

Neben dem in Rio in den Farben des WM-Siegers angestrahlten Cristo Redentor gratulierte beispielsweise auch das Empire State Building der DFB-Elf: Der New Yorker Wolkenkratzer leuchtete eine Nacht in schwarz-rot-gold.

Auch in Deutschland nutzten Werbungtreibende und Institutionen den Titelgewinn, um der Mannschaft zu gratulieren – oder einfach nur, um über den Ausgang des spannenden Finales zu informieren. Auf Video Walls an Airports wurde der Gewinn des vierten WM-Sterns ebenso verkündet wie auf Anzeigetafeln in U-Bahnhöfen. Beispielsweise hatte die Münchner Verkehrsgesellschaft MVG auf den Anzeige-Screens an den Haltestellen ein Laufband mit der Frohen Botschaft geschaltet (siehe Aufmacherbild).

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.