Fußball-WM 2014

Wie DHL der DFB-Elf zum Titelsieg gratulierte

- Mit einer Lichtinstallation hat der Konzern Deutsche Post am Sonntagabend seine Zentrale verschönert – und mit dieser Out-of-Home-Maßnahme der deutschen Nationalmannschaft zum Sieg gratuliert. von Thomas Kletschke

FIFA-WM-Pokal als Kunstwerk am Post Tower (Foto: DHL; Montage: invidis.de)

FIFA-WM-Pokal als Kunstwerk am Post Tower (Foto: DHL; Montage: invidis.de)

Man einer wird den Post Tower am Sonntag Abend so gleich doppelt gesehen haben – alkoholkonsum-bedingt. Andere Bonner konnten den FIFA-WM-Pokal in einfacher Ausfertigung bewundern, schön genug ist das seit 1974 so vergebene Prunkstück ja alle Male.

Das muss sich auch jemand bei der Deutschen Post/DHL gedacht haben, denn der Konzern hat sein Hochhaus am Rhein am späten Sonntag dem Anlass entsprechend illuminiert. Der Logistikkonzern gilt allgemein als fußballaffin: DFB-Partner, Sponsor der Frauenfußball-WM – und auch schon mal Ausrichter einer konzerneigenen Fußi-WM im Kleinen.

Post Tower bei Nacht - Lichtkunst von Yann Kersalé (Foto: DHL)

Post Tower bei Nacht – Lichtkunst von Yann Kersalé (Foto: DHL)

Lichtinstallationen an der Fassade

Der 7.000 m² große und 162,5m hohe Post Tower ist weithin sichtbar – und wird entsprechend immer wieder für Kunstprojekte oder den guten Zweck mit Lichtinstallationen verschönert. Dabei kommen beim am Platz der Deutschen Post gelegenen Hochhaus ein computergestütztes System sowie diverse Leuchtmittel zum Einsatz.

Die Fassade kann so in ineinander übergehende Farben illuminiert werden. Der französische Lichtkünstler Yann Kersalé hatte in der Vergangenheit einige der optischen Umsetzungen gestaltet. Wer für die Kreation am Abend des Finalspiels der Fußball-WM 2014 verantwortlich zeichnet, war bis Redaktionsschluss nicht in Erfahrung zu bringen.

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.