Airportwerbung

Bremen gönnt den Gästen ein neues DooH-Netzwerk

- Der Flughafen Bremen hat ein neues 14 Screens umfassendes DooH-Netz installiert, das mit Concept-Mediaplayern und LFDs von NEC ausgestattet wurde. Erste Kampagnen großer Marken wie Deutsche Telekom oder Jacobs-Kaffee laufen bereits. von Thomas Kletschke

Airport Bremen: DooH-Screen von NEC am Terminal 1 (Foto: City Airport Bremen)

Airport Bremen: DooH-Screen von NEC am Terminal 1 (Foto: City Airport Bremen)

Insgesamt 14 LCD-Displays informieren seit kurzem Reisende und Gäste am Flughafen Bremen. Bei den verbauten Displays handelt es sich um Screens von NEC – 12 der Large Format Displays sind 65 Zoll groß. Gezeigt werden aktuelle Nachrichten, neue Destinationen, Werbung und allgemeine Informationen über den City Airport Bremen. Die Full HD-Screens sind an Standorten mit hoher Frequenz und Verweildauer positioniert, wie im Abflugwartebereich, an der Gepäckausgabe und im Abholerbereich. Buchbar sind die Screens nach Netzen: Ankunft, Abflug, öffentliche Bereiche, Gesamtnetz.

Als Mediaplayer setzt der Airport in Bremen auf Hardware von Concept. Betrieb und Redaktion werden durch den Airport Bremen gewährleistet – die Vermarktung findet ebenfalls durch den Airport sowie Agenturpartner statt. Bei den Nachrichteninhalten stammt der Content von N24 und umfasst übliche Kategorien wie Politik, Wirtschaft, Panorama, Sport und Reise.

Zielgruppe am City Airport

Am Flughafen in Bremen erreichen Werbungtreibende 56% männliche und 44% weibliche Fluggäste, deren Altersdurchschnitt bei 44 Jahren liegt. Den Anteil der Geschäftsreisenden beziffert die Flughafengesellschaft auch etwa 40%. Insgesamt 38% der Fluggäste verfügen über ein Haushaltsnettoeinkommen von mehr als 3.000 Euro im Monat, 86% der Airport-Nutzer nutzen das Internet mindestens einmal am Tag. Die Aufenthaltsdauer vor dem Abflug beträgt im Durchschnitt 93 Minuten.

Erste Kampagnen, die auf dem neuen DooH-Netz laufen, waren bisher: Röhlig: „Logistics Unlimited“, Jacobs-Kaffee: „Jacobs Momento Espresso Kapseln“, GOP Varieté-Theater: „Adiamo Dance Club“, die Messe Bremen: „European Maritime Day“ sowie Deutsche Telekom: „HotSpot“.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.