Airportwerbung

Rasterfa(h)ri der Saison – Kampagne für den BMW X4

- Und er bewegt sich doch (nicht): Am Airport München lässt BMW aktuell seinen X4 an den Passagieren vorbeirauschen – ganz ohne Displays. von Thomas Kletschke

Moiré-Effekt als Stilmittel - Plakatkampagne für den BMW X4 Airport München (Foto: Serviceplan)

Moiré-Effekt als Stilmittel – Plakatkampagne für den BMW X4 Airport München (Foto: Serviceplan)

Am Flughafen in München haben Serviceplan Hamburg und Mediaplus München im Auftrag von BMW ein 26 m breites und 1,8 m hohes Plakat installiert, das mit dem Moiré-Effekt arbeitet. Beim Vorbeigehen am Pier Nord des Terminal 2 scheint sich das Motiv zu bewegen.

Bewegend: 2 Motive der Plakatkampagne für den X4 (Foto: Serviceplan)

Bewegend: Zwei Motive der Plakatkampagne für den X4 (Foto: Serviceplan)

Verantwortlich für die Erzeugung der Bewegungsillusion ist der Moiré-Effekt, der schon manchen Drucker oder Fotografen wahlweise zur Verzweiflung oder in Entzücken versetzt hat: Übereinander liegende und verdrehte gleichartige Raster oder übereinander liegende unterschiedliche nicht-verdrehte oder verdrehte Raster sorgen beim Betrachter für eine Illusion von Bewegung.

In der Out-of-Home-Umsetzung am Airport MUC werden zwei interagierende Folien eingesetzt, auf die gerichtete Bewegungslinien gedruckt wurden. Verändert sich die Perspektive des Betrachters beim Vorbeigehen, erzeugen sie den optischen Effekt von Bewegtbildern. Sechs aneinander gereihte Motive zeigen den SUV aus verschiedenen Blickwinkeln – quasi der Rasterfa(h)ri der Saison. Zu sehen ist die Installation noch bis zum 28. September 2014 im Sicherheitsbereich des Terminal 2, Pier Nord.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.