Automotive

Summer Studio – Rolls Royce Pop Up Store auf Sardinien

- In Porto Cervo an der Costa Smeralda ist bis Ende September der aktuelle Pop Up Store von Rolls Royce bewundern. Mit der Marketingaktion setzt die Luxusmarke bereits ihren zweiten temporären Kfz-Handel für Superreiche um. von Thomas Kletschke

Stünden hier Displays, sollte es schon High Brightness sein: Rolls Royce Summer Studio in Porto Cervo (Foto: Rolls Royce)

Stünden hier Displays, sollte es schon High Brightness sein: Rolls Royce Summer Studio in Porto Cervo (Foto: Rolls Royce)

Anfang Juli hat Rolls Royce Motor Cars in Porto Cervo auf Sardinien den zweiten Pop Up Store seiner 110-jährigen Unternehmensgeschichte eröffnet, der bis zum 30. September 2014 geöffnet ist. Nachdem die Marke bereits 2013 mit der Summer Studio getauften mobilen Variante des Autohauses der Luxusklasse gute Erfahrungen in Cannes gemacht hat, ist in diesem Jahr der Ort an der Costa Smeralda Kulisse dafür.

Gezeigt werden – direkt an der Hafenpromenade – aktuelle Modelle des zu BMW gehörenden Autobauers, also der Wraith, Ghost, Phantom sowie das Phantom Drophead Coupé. Das Phantom Drophead Coupé der Waterspeed-Collection darf unweit des Yachthafens natürlich ebenfalls nicht fehlen. Von diesem Wagen werden weltweit nur 35 Stück gebaut.

Rolls Royce Summer Studio:  Garage mit wertvollem Inhalt (Foto: Rolls Royce)

Rolls Royce Summer Studio: Garage mit wertvollem Inhalt (Foto: Rolls Royce)

Aga Khans kleines italienisches Luxus-Dorf

Porto Cervo gilt als einer der teuersten Orte Europas. Besonders in den Sommermonaten ist der Küstenort bei einer wohlhabenden Klientel aus aller Welt sehr beliebt, die in der Marina mit ihren Segelschiffen oder Motoryachten vor Anker gehen – auch um darin vielleicht Karim Aga Khan IV. ein wenig zu gleichen, der den Ort am Cap Ferro im Jahr 1962 gründete.

Man bleibt also unter sich – wovon auch der Nobelkarossenhersteller mit der berühmten Kühlerfigur profitieren dürfte. „Unsere Erfahrungen zeigen, dass wir mit diesen Hot-Spot-Aktivitäten unsere Kunden und Interessenten in einer sehr gelösten Stimmung treffen können“, meint denn auch Isobel Dando, General Manager Rolls-Royce Motor Cars für Vertriebsentwicklung.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.