Video Walls

Sherlock Holmes und das Ultra Slim Bezel

- Für die kommende große Sherlock Holmes-Ausstellung in London liefert Sponsor NEC die Technik für die AV-Umsetzung. Eine große Video Wall, eine Reihe von Displays sowie Projektionstechnik wird installiert. von Thomas Kletschke

"The Regent Street Quadrant at Night" von Francis L.M Forster (1897) (Foto: Museum of London)

„The Regent Street Quadrant at Night“ von Francis L.M Forster (1897) (Reproduktion und Foto: Museum of London)

Aufgehört hat er nie. Aber nicht jeder der Fälle, die the world’s only consulting detective löst, findet seinen Weg in die Medien. Ob The Killer Cats of Greenwich, The Iron Football oder The Laughing Pilot – worum auch immer es in diesen Affären, Mordfällen und Erpressungsversuchen ging – darüber schweigt sich Meisterdetektiv Sherlock Holmes bisher auf seiner Website aus. Jetzt wird es einen weiteren Fall geben, den er dann vielleicht als The Ultra Slim Bezel in sein Archiv ablegen wird.

Einsatz in London - Ultra Slim Bezel-Display X464UN (Foto: NEC)

Einsatz in London – Ultra Slim Bezel-Display X464UN (Foto: NEC)

Kollege Dr. John Watson ist da deutlich beredter, wie aufmerksame Leser seines Blogs wissen. Während Fans im Vereinigten Königreich sowie in der vormaligen Sträflingskolonie Down Under wieder einmal rätseln und diskutieren, ob und wenn ja, wie schwul oder gay das ungleiche Paar denn nun ist oder sein soll – lassen Drehbuchschreiber und Produzenten der erfolgreichen BBC-Serie mit Benedict Cumberpatch und Martin Freeman die Spannung weiter köcheln, bis der nächste Sherlock-Fall in Überlänge sowie die 4. Staffel ausgestrahlt beziehungsweise abgedreht sind.

Exponate der Sherlock Holmes-Ausstellung im Museum of London (Foto: Museum of London)

Exponate der Sherlock Holmes-Ausstellung im Museum of London (Foto: Museum of London)

Ewiges Rätsel Holmes

Rund um den weltberühmten Meister der Deduktion und seinen inzwischen verheirateten Kompagnon gibt es darüber hinaus natürlich jede Menge weiterer Dinge zu enträtseln. Dafür sorgen inzwischen ebenso altehrwürdige Institutionen wie das Sherlock Holmes Museum oder die Baker Street Irregulars mit ihrem eigenen Journal.

In Kürze wird sich auch das Museum of London des Themas Sherlock Holmes annehmen: Sherlock Holmes – The Man Who Never Lived And Will Never Die heißt die Austellung, die Mitte Oktober 2014 beginnt und bis April 2015 läuft. Da auch der Bewohner aus der Baker Street im 21. Jahrhundert mit der Zeit geht und am Smartphone mindestens so versiert ist, wie im Umgang mit Hochleistungsmikroskopen, wird er sich über die erste große Sherlock Holmes-Ausstellung seit 1951 freuen können.

Illustration "The Adventure of the Silver Blaze" von Sidney Paget (1892) (Reproduktion und Foro: Museum of London)

Illustration „The Adventure of the Silver Blaze“ von Sidney Paget (1892) (Reproduktion und Foro: Museum of London)

Dünne Bezel für gute Präsentation

Die Holmes-Ausstellung wird von NEC Display Solutions gesponsert – und entsprechend modern eingerichtet. Aufgefahren wird einiges um die erwarteten 100.000 Besucher optisch begeistern zu können: Desktop- und Large Format-Displays sowie ein Projektor (PX750U) kommen zum Einsatz. Zudem installiert NEC im Museum of London eine Video Wall aus 16 LED-Backlight Displays. Zum Einsatz kommen 46-Zöller vom Typ NEC X464UN mit schmalen Bezels (5,7mm Content zu Content gemessen), die 700 cd/m² lichtstark sind und mit S-PVA Panel-Technologie arbeiten.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.