Projektoren

CinemaxX und Vue – Sony rüstet fast 400 Kinos aus

- Die Entertainmentkette Vue Entertainment International beginnt im September 2014 mit der Umrüstung ihrer Sony 4K-Projektionssysteme auf Sony 3D. Der Prozess wird sich über einen Zeitraum von drei bis vier Jahren erstrecken und betrifft 394 Kinosäle der Marken Vue und CinemaxX in England, Irland, Deutschland und Dänemark. von Thomas Kletschke

Popcorn-Theke in einem Kino von Vue (Foto: Sony)

Popcorn-Theke in einem Kino von Vue (Foto: Sony)

Anders als Triple-Flash-Systeme, bei denen die Bilder für jedes Auge in schneller Folge abwechselnd dargestellt werden, soll die Doppelobjektiv-Lösung von Sony ruhige, flüssige und flimmerfreie 3D-Bilder ohne störende und ermüdende Flashing-Effekte ermöglichen.

Derzeit setzt Vue Entertainment International eine Mischung unterschiedlicher 4K-Projektionssysteme von Sony in seinen Kinos ein, darunter das R320-System und das für Leinwände kleinerer und mittlerer Größe optimierte R515-System. Außerdem nutzt die Kinokette das Sony Theatre Management System (TMS).

„Wir wollen dem Publikum das bestmögliche Unterhaltungserlebnis bieten. Mit der Standardisierung auf Sony 4K in allen unseren Kinos sichern wir absolut fabelhafte Bildqualität für jeden unserer Zuschauer in unserer Kinos“, sagt Steve Knibbs, COO von Vue Entertainment International. „Darüber hinaus ist es auch aus technischer Sicht und im Hinblick auf den Betrieb der Projektoren für uns natürlich äußerst attraktiv, fast 400 unserer Kinosäle standardmäßig mit einer einheitlichen 3D-Präsentationslösung von Sony ausstatten. Wir freuen uns, auf diese Weise unsere erfolgreiche Partnerschaft mit Sony Digital Cinema weiter zu stärken.“

„Vue ist ohne Zweifel einer der technisch innovativsten Kinobetreiber in Europa und zeichnet sich durch eine extrem hohe Zuschauerorientierung aus“, sagt David McIntosh, Vice President, Sony Digital Cinema 4K Solutions für Europa und die USA. „Dieser Wechsel zu Sony 3D bedeutet einen weiteren wichtigen Meilenstein in der langen und erfolgreichen Beziehung zwischen Sony und der Kinokette.“

Die Entscheidung von Vue für Sony 4K Digital Cinema geht zurück bis ins Jahr 2010, als der Kinobetreiber den ersten Sony-Projektor im Fulham Broadway Kino installierte.

Außer herkömmlichen Filmvorführungen präsentiert Vue dem Publikum auch zunehmend alternative Inhalte wie Live-Übertragungen oder aufgezeichnete Inhalte von Sportereignissen, Konzerten oder Opern- und Ballettaufführungen. Im Juli wurden ausgewählte Spiele der FIFA-Fußball-Weltmeisterschaft 2014 live und weltexklusiv über Satellit aus Brasilien per Stream in 4K Ultra High Definition in das Londoner Multiplex-Kino von Vue in Westfield übertragen.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.