Digital Signage am Bahnhof

Outet sich als Löwen-Fan – Oruvisions Mahmut Orucoglu

- In einem persönlichen Statement hat sich Mahmut Orucoglu, Gründer und Geschäftsführer von Oruvision aus Wien, als Fan des Markuslöwen geoutet. Hintergrund: Der jetzt am Hauptbahnhof stehende steinerne Löwe erinnert ihn an seine Ankunft in Österreich vor 30 Jahren. von Thomas Kletschke

Mahmut Orucoglu und der Markuslöwe (Foto: Oruvision)

Mahmut Orucoglu und der Markuslöwe (Foto: Oruvision)

Heute ist Oruvision wichtiger Digital Signage-Dienstleister für Reisebüros in Österreich. Lange bevor Firmengründer Mahmut Orucoglu sein Business aufbauen konnte, wanderte er in die Alpenrepublik ein. Und dabei ist der Markuslöwe noch heute ein Symbol, das in an die ersten Tage und Jahre in Wien erinnert, wie er auf der Website seines Unternehmens schreibt.

Stand die mächtige Figur doch damals, vor 30 Jahren, am Wiener Südbahnhof, an dem er ankam, um in Österreich die Schule zu besuchen. Der beliebte Treffpunkt Löwe hat seine neue Heimat am Hauptbahnhof gefunden. Bei der Installation eines Oruvision-Systems für ein ÖBB-Reisebüro traf Orucoglu auch den Löwen wieder.

Wie vor Jahrzehnten, als ihn sein Vater das erste mal gemeinsam mit der Statue fotografierte, eine Gelegenheit, den Moment im Bild festzuhalten. „Sie können sich meine Freude nicht vorstellen, als ich den Eingang des Hauptbahnhofs passierte und direkt neben dem Reisebüro meinen alten Freund wiedersah! Das war ein wirklich bewegender Moment für mich, den ich natürlich festhalten musste. Heute macht man so etwas mit einem Selfie – und so gibt es 30 Jahre später mein zweites Bild mit dem Markuslöwen“, so der Digital Signage- und Touristik-Experte.

One thought on “Digital Signage am Bahnhof: Outet sich als Löwen-Fan – Oruvisions Mahmut Orucoglu

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.