Digital Signage Projekte

Highlights aus dem invidis Explorer – heute Deichmann

- Im “invidis digital signage explorer” erfasst und bewertet invidis Digital Signage- und Digital-out-of-Home-Installationen. Im Rahmen unserer Serie über die Highlights aus dem invidis Explorer stellen wir Ihnen heute Deichmann in Köln vor. von Thomas Kletschke

invidis digital signage explorer - Deichmann in Köln (Foto: invidis.de)

invidis digital signage explorer – Deichmann in Köln (Foto: invidis.de)

Deichmann ist Europas größter Schuhhändler. Das erste Geschäft, auf das das Unternehmen zurückgeht, wurde bereits 1913* gegründet. Die eigentliche Kette gründete der Anfang Oktober 2014 verstorbene Heinz-Horst. Heute ist Deichmann in 23 Ländern Europas und den USA vertreten. Weltweit hat das Unternehmen 2013 rund 167 Millionen Paar Schuhe in 3.500 Filialen verkauft und beschäftigt rund 35.000 Mitarbeiter. Im Jahr 2006 wurde das 1000. Geschäft in Deutschland eröffnet. Das Deutschland-Geschäft beträgt etwa die Hälfte der Umsätze des Unternehmens.

Deichmann ist Veteran in Bezug auf Digital Signage. Mit ein Grund, Filialen des Unternehmens im “invidis digital signage explorer” aufzunehmen. Vor Jahren startete das Unternehmen mit einer Pilotinstallation in Essen. Das dort installierte Konzept wurde allerdings nicht für den Roll Out benutzt. Deichmann entschied sich ursprünglich für die Installation von Displays in einer Videowall-Anordnung und große, einzeln verbaute Displays. Diese Installation wird seit einiger Zeit erneuert.

In der im Explorer erfassten Filiale in Köln finden sich eine hochkant 3×2 Videowall im Eingangsbereich. Eine 3×3 Videowall im Landscape-Format im Erdgeschoss und eine 2×2 Videowall im Landscape-Format im Untergeschoss sowie eine 4er Videowall im Landscape-Format im Obergeschoss. Daneben finden sich noch zwei einzelne, rund 55“ große Displays jeweils im hinteren Bereich, dort wo man sich zum Anprobieren der Schuhe hinsetzen kann. Somit in den Bereichen mit längerer Aufenthaltsdauer.

Die Inhalte sind sehr gut auf die Kundensituation angepasst und bieten eine Mischung aus Produktwerbung, Imagefilme und Service-Informationen – der klassische Mix. Die Bildschirme sind technisch einwandfrei installiert, die Inhalte technisch und inhaltlich gut produziert. Der Gesamteindruck ist sehr gut.

*) fälschlicherweise hatten wir ursprünglich 2013 geschrieben – natürlich ist 1913 richtig, siehe Leserkommentar unten.

2 thoughts on “Digital Signage Projekte: Highlights aus dem invidis Explorer – heute Deichmann

  1. Guten Tag,

    Das erste Geschäft, auf das das Unternehmen zurückgeht, wurde bereits 2013 gegründet…
    1913 ist wohl gemeint. ; )

    Grüße aus dem EN-Kreis,
    Monika Brink
    Marketing | Kommunikation
    Wilkes GmbH Schwelm

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.