Branche

LG fokussiert europaweit auf B2B – neue Vertical Teams

- Bei LG Electronics hat man den B2B-Bereich in diesem Jahr neu ausgerichtet und weitere Kollegen mit ins Team geholt. Hintergrund: Das Unternehmen will das Business-Geschäft europaweit nachhaltiger und personalintensiver betreuen. Mit Vertical Teams geht man bereichsübergreifend auf verschiedene Branchen zu. von Thomas Kletschke

Neu bei LG: Georg Mayer, Sales Manager Commercial Displays Österreich, Schweiz und Slowenien (Foto: LG)

Neu bei LG: Georg Mayer, Sales Manager Com. Displays Öster., Schweiz u. Slowenien (Foto: LG)

Dem Unternehmen zufolge entwickelt sich der B2B-Geschäftsbereich weiterhin sehr positiv. Organisatorisch schafft man neue Strukturen. Nach dem Zusammenschluss der Dependancen in Österreich und Schweiz mit dem Standort Deutschland wurde für den europäischen Markt eine neue Organisation gegründet, die sich speziell auf alle B2B-Themen fokussiert. Ziele: Synergien nutzen und Know-How bündeln. Neben einer Abteilung für Business Development wurden Vertical Teams installiert, die die Mitarbeiter in den regionalen Niederlassungen unterstützen. Der jeweilige Fokus bei den Vertical Teams liegt etwa bei Transportation, Hospitality und Retail.

Frank Sander leitet das ISP-Markting (Foto: LG)

Frank Sander leitet das ISP-Markting (Foto: LG)

„Das Thema B2B ist heute wichtiger denn je und wird bereichs- und regionsübergreifend gesehen“, sagt Frank Sander, Head of Marketing ISP bei LG Electronics Deutschland. Immer mehr Produktbereiche im deutschen Geschäftskundenumfeld etablierten sich dabei auch auf den europäischen Märkten, so Sander weiter.

„Während der Geschäftsbereich Solar schon seit geraumer Zeit als Europäische Vertriebs- und Marketing-Einheit aufgestellt ist, arbeiten die Produktbereiche Air Condition, Lighting, Automotive und B2B-Monitore bisher autark. Nun sind auch diese Bereiche internationaler aufgestellt und arbeiten länderübergreifend Hand in Hand.“

Ingo Krause, Business Unit Manager Digital Signage DACH bei LG (Foto: LG)

Ingo Krause, Business Unit Manager Digital Signage DACH bei LG (Foto: LG)

Eine wichtige Säule für das Unternehmen war im erfolgreich verlaufenen Jahr 2014 der konsequente Ausbau des eigenen Digital Signage-Teams. „Nicht nur vertriebsseitig haben wir aufgestockt, sondern auch den Servicegedanken kontinuierlich gesteigert. Seit Anfang des Jahres unterstützen Sales Ingenieure die Pre-, Between- und After Sales Abwicklung europaweit“, sagt Ingo Krause, Business Unit Manager Digital Signage DACH bei LG Electronics Deutschland. „Darüber hinaus können wir auf ein bundesweites Netz von 19 B2B-Servicezentren zurückgreifen. Das bedeutet für unsere Kunden sehr schnelle Reaktionszeiten und ein Höchstmaß an gebündelter Kompetenz im Fall der Fälle“.

Im Laufe des Jahres gab es einige Personalien: Zum 1. August 2014 wechselte Christoph Kinner vom Distributor Delo Computer in das Large Format Display-Team von LG. Als Key Account Manager Distribution Digital Signage kümmert er sich insbesondere um die Intensivierung der Zusammenarbeit mit Distributionspartnern und unterstützt Vertriebs- sowie Marketingmaßnahmen.

Von Delo zu LG: Christoph Kinner Key Accounter Distribution Digital Signage (Foto: LG)

Von Delo zu LG: Christoph Kinner Key Accounter Distribution Digital Signage (Foto: LG)

Bereits seit Anfang des Jahres mit an Bord ist Georg Mayer in der Position des Sales Managers Commercial Displays Österreich, Schweiz und Slowenien. Augrund seiner langjährigen internationalen Sales-Erfahrung soll Mayer den Produktbereich Commercial Displays außerhalb Deutschlands auf Kurs halten und die Absatzzahlen weiter steigern.

Unterstützt wird er von Philippe Lapertosa, der als Key Account Manager Business Solutions die Vertriebs- und Business Development-Aktivitäten mit Fokus auf den Schweizer Markt betreut. Die drei Sales-Spezialisten berichten an Ingo Krause, der alle DACH-Aktivitäten koordiniert und bündelt.

Als einer der größten Panelhersteller der Welt erweitert LG sein Sortiment kontinuierlich durch Neuentwicklungen. „Wir bieten mittlerweile für sämtliche Anforderungen und Bedürfnisse des Marktes eine individuelle oder kombinierte Lösung an: Transparent, Ultra-HD, Stretch, Open Frame mit 2.000 cd/m², Videowall, Shine Out, Touch und 3D, um nur einige der Technologien zu nennen“, sagt Ingo Krause über das Portfolio.

Ganzjährig können sich Interessenten aktuelle Produkte und Lösungen in bestehenden Showrooms in Hamburg, Düsseldorf und München anschauen. LG wird auch im kommenden Jahr eigene Roadshows veranstalten, die die komplette Produktbandbreite des Konzerns widerspiegelt.

Alle Informationen zu Produkten, Aktionen und Angeboten stehen Interessierten auf dem LG Partner Portal zur Verfügung. Datenblätter und Bilder zum Download, Projektanfragen oder die Vermittlung von Demogeräten runden das Angebot des Portals ab. Darüber hinaus warten über 2.000 hochwertige Prämien auf die Partner. Die Punkte werden bei jedem Kauf über die jeweilige Distribution automatisch generiert und gutgeschrieben.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.