OVAB Europe Digital Signage Business Climate Index (DBCI)

Frankreich – gesunde Digital Signage-Branche wächst stark

- Der OVAB Europe Digital Signage Business Climate Index (DBCI), den invidis mit Unterstützung von OVAB Europe erhebt, wird um eine eigene regelmäßige Untersuchung für den drittgrößten Digital Signage-Markt Europas erweitert. Was die ersten Ergebnisse des DBCI Frankreich über die Digital Signage- und DooH-Branche in der Grande Nation verraten, lesen Sie hier. von Thomas Kletschke

DBCI France Nov./ Dez. 2014: Vertikale Märkte (Grafik: invidis.de)

DBCI France Nov./ Dez. 2014: Vertikale Märkte (Grafik: invidis.de)

Digital Signage in Frankreich: Was unterscheidet den Markt von den Märkten in anderen europäischen Ländern, welche Gemeinsamkeiten gibt es? Gemeinsam mit dem französischen Kooperationspartner Club du Digital Media und unterstützt durch den OVAB Europe hat invidis consulting die Branche befragt. Ab jetzt erscheint der DBCI regelmäßig auch mit Einsichten in den französischen Markt – die Reports des DBCI France finden Sie jeweils an dieser Stelle.

Vertikale Märkte – Unterschiede zu DACH

Bei den vertikalen Märkten zeigen sich Unterschiede zwischen deren Gewichtung in den drei DACH-Ländern Deutschland, Österreich und Schweiz auf der einen und Frankreich auf der anderen Seite. In Frankreich ist der Einzelhandel mit circa 22,3% Anteil am gesamten Digital Signage-Markt der größte vertikale Markt, gefolgt von Corporate Communications (12,6%) und Banking (9%). Dagegen ist die Bedeutung von Retail in DACH deutlich größer (31,5%), der Bereich Corporate Communications (10,8%) etwas weniger stark ausgeprägt – und Banking folgt in DACH mit 6,6% erst an vierter Stelle, nach dem Bereich Industry (7,3%), wie eine Gesamtauswertung für das Jahr 2013 zeigt. Somit ist der französische Digital Signage-Markt tendenziell weniger abhängig von der Investitionsbereitschaft der Retailer, hängt aber mehr vom Wohl oder Wehe im Segment Banking ab.

Der Bereich der Unternehmenskommunikation ist in Frankreich in den letzten Jahren stark gewachsen, Netzwerke mit bis zu 300 Displays werden immer häufiger installiert. Beim Banking führt die Digitalisierung ebenfalls zu großen Netzwerken, von Größen mit jeweils bis zu 1.000 Displays.

Leicht positives Klima, starkes Wachstum in Q1 bis Q3

Der DBCI Frankreich erreicht in der ersten Auswertung 41,70 Basispunkte. Damit herrscht ein leicht positives Geschäftsklima vor. Entsprechend sind 90% der befragten Unternehmen mit ihrer aktuellen Geschäftslage zufrieden oder bewerten diese als positiv. Auch der Blick in die Zukunft ist gut: Über 55% der Firmen erwarten eine günstigere Geschäftslage innerhalb der kommenden sechs Monate. Weniger als 5% der Firmen erwarten dagegen im kommenden Halbjahr schlechtere Geschäfte.

Die guten Werte sind Ergebnisse nachhaltiger Entwicklungen: Das gesamte Jahr 2013 war von einem stetigen Wachstum, die ersten drei Quartale 2014 von einem starken Wachstum geprägt.

Insgesamt erreicht der DBCI France (41,70 Punke) für den Zeitraum November/Dezember 2014 nach DACH (54,55 Punkte) und Benelux (52,38 Punkte) das drittbeste Ergebnis beim Indexpunkte-Stand aller derzeit erfassten Regionen in Europa. Mit Ausnahme von Irland und Großbritannien sowie den Nordics werden aktuell alle europäischen Märkte untersucht. Für den Markt in UK ist für das Frühjar 2015 ebenfalls ein DBCI geplant.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.