invidis Jahreskommentare 2014

NEC plant neue innovative Lösungswege zu gehen

- 2014 konnte NEC die Geschäft in der DACH-Region ausbauen und ist durch die gute Entwicklung in der Schweiz optimistisch für 2015 gestimmt. Laut Joachim Fischer bringen die Kunden NEC dank Qualität ihr Vertrauen entgegen. von Theresa Amann

Digital Signage-Jahreskommentar 2014: Joachim Fischer, NEC Display Solutions

Digital Signage-Jahreskommentar 2014: Joachim Fischer, NEC

Joachim Fischer, Manager Corporate Sales DACH, NEC Display Solutions:

2014 war ein erfolgreiches Jahr für NEC Display Solutions. Speziell im Digital-Signage-Bereich konnten wir gemeinsam mit unseren Partnern spektakuläre Projekte realisieren: Auf der Messe Düsseldorf entstand die weltweit größte freistehende Videostele aus insgesamt 24 NEC-Displays des Typs X462UNV. Auch der Flughafen München setzt auf eine zukunftsweisende Full HD Video Wall. Die 19 Meter breite und 2,30 Meter hohe Videowand besteht aus 72 Displays vom Typ MultiSync X463UN. Für das kommende Jahr haben wir zahlreiche weitere spannende Installationen in der Pipeline.

In technischer Hinsicht hat sich in den vergangenen Monaten viel bei NEC getan. Hier spielt insbesondere der Trend hinzu Displays und Projektoren mit UHD-Auflösung eine entscheidende Rolle. Mit dem MultiSync® X841UHD haben wir erst vor Kurzem ein weiteres Large Format Display in diesem Bereich auf den Markt gebracht. In unserem Portfolio finden sich aber ebenfalls 4K-Projektoren mit Laserlichtquelle. Neben der hohen Bildqualität profitieren Anwender hier von der langen Lebensdauer und geringen Gesamtbetriebskosten.

Auch 2014 konnten wir unser Geschäft in der Region DACH kontinuierlich ausbauen. Vor allem die sehr gute Entwicklung in der Schweiz stimmt uns für die kommenden Monate optimistisch. Grundsätzlich legen unsere Kunden großen Wert auf Qualität und bringen NEC ihr Vertrauen entgegen: Diese Erwartungen wollen wir auch im kommenden Jahr erfüllen und neue innovative Lösungswege vorstellen.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.