Digital Signage

Augen auf, bei komma,tec gibt’s was auf die Ohren

- Volle Hütte, voll neues Programm: komma,tec redaction hat den hauseigenen Showroom Digital Signage Innovation Center modernisiert. Nach zehn Jahren im Digital Signage nimmt man neue Lösungen ins Portfolio auf. Jetzt gibt’s erste Einblicke. von Thomas Kletschke

Video Wall im modernisierten Digital Signage Innovation Center (Foto: komma,tec redaction)

Video Wall im modernisierten Digital Signage Innovation Center (Foto: komma,tec redaction)

Kürzlich hat komma,tec redaction den hauseigenen Showroom modernisiert. Zur Einweihung des Digital Signage Innovation Centers kamen 240 Gäste. Neben dem neuen Showroom feierten die Hamburger zugleich das Zehnjährige.

Nachträglich zum Zehnjährigen – komma,tec redaction wurde im Herbst 2004 gegründet – konnten Geschäftsführer Fabian Scholz jede Menge alter Bekannter begrüßen. Besonders viele Stammkunden kamen in die Speicherstadt. Zudem gab man neue Partnerschaften bekannt. Das neue Innovation Center zeigt diverse Lösungen bewährter und neuer Partner. Frisch installiert und kalibriert sind etwa neue Video Walls oder High Brightness Screens.

Party: 10 Jahre komma,tec redaction (Foto: komma,tec redaction)

Party: 10 Jahre komma,tec redaction (Foto: komma,tec redaction)

Neben Branchenunternehmen wie LG, MOStron und eyefactive gehören dazu beispielsweise die Ladenbauer von HJE und deren Sparte für Advertising Screens, cretivo. Mit Solutions for Innovative Technology (SIT) haben die Hanseaten ein weiteres Unternehmen an der Hand, mit dem man zusammenarbeitet.

Generell wird Retail ein großer Schwerpunkt bei den „Kommas“ bleiben. Denn der Bedarf beim Handel ist groß. Virtuelle Spiegeln oder Gesamtkonzepte aus Ladenbau und Digital Signage wecken aktuell ein stärkeres Kundeninteresse, so Geschäftsführer Fabian Scholz gegenüber invidis.de.

Weiterer Schwerpunkt im Showroom sind derzeit die Zusammenführung von kleinen und großen Screens, etwa Möglichkeiten für Endkunden des Einzelhandels, Angebote vom Tablet bequem auf den großen Screen zu schieben.

Und auch für die optimale Versorgung der anderen Sinne will komma,tec nun verstärkt trommeln, etwa durch Soundduschen. Dazu kooperiert man mit BrainGain-Projects, deren Richtlautsprecher man in Handelsszenarien so einsetzt, dass sie akustische Impulse geben, etwa um Kunden auf Multitouch-Tische und interaktive Video Walls aufmerksam zu machen. Auch die eigene Software hat man nun umfangreich erweitert.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.