Großbritannien

Audi UK inszeniert den neuen A3 e-tron im Pop Up Store

- Mit einem temporären Store in der Shopping Mall Westfield Stratford promotet Audi das erste Plug In-Hybridmodell der Marke, den A3 Sportback e-tron. Zugleich experimentiert der Autobauer erstmals in UK mit einem Pop Up Store. Shop-Konzept und Technologie stammen von SOMO. von Thomas Kletschke

Pop Up in London: Audi e-tron Experience Centre (Foto: SOMO)

Pop Up in London: Audi e-tron Experience Centre (Foto: SOMO)

Premiere für den Einsatz von Pop Up Stores für Audi in Großbritannien. Gänzlich anders vom Konzept und dem beworbenen Modell her, als etwa die temporäre Audi-Installation, die im Herbst letzten Jahres in Frankfurt am Main zu sehen war. Die Zielsetzung ist allerdings identisch: ein neues Modell des Ingolstädter Autobauers spektakulär zu promoten.

Die Digitalagentur SOMO ist für Audi schon bei diversen Projekten im Einsatz gewesen. So haben die in London, New York und Singapur und an weiteren Standorten tätigen Kreativen bereits rund um das Goodwood Festival Anwendungen für Mobiles, Wearables und anderen Gadgets eingesetzt, die zum Marken-Claim Vorsprung durch Technik passen.

Nun erweitert man die beispielsweise mittels Oculus Rift eingesetzten Tools um weitere: große Large Format Screens oder eine 360° Virtual Reality-Sektion im Audi e-tron Experience Centre, dem Pop Up Store, der noch bis   8. Februar 2015 in der Londoner Shopping Mall Westfield Stratford steht. Multitouch-Installationen und iPads ergänzen das Ensemble aus Video Walls und AR-Technologie.

Nutzer der Audi Connect App oder der Explorer und Mileage App des Unternehmens können unter anderem virtuell einen e-tron zusammenstellen oder die Funktionsweisen des Fahrzeugs kennenlernen. Besitzer von E-Autos können zudem ein paar Pfund Sterling sparen: Eine Station mit sechs Lade-Buchten steht ebenfalls zur Verfügung.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.