TV- und DisplayGeschäft

Vier Ziele – LGs Business-Strategien für 2015

- LG Electronics (LG) stellte auf der CES 2015 die Business-Strategie für das Jahr 2015 vor, mit der das Unternehmen die Geschäftschancen weltweit erweitern will. Bei einem Roundtable skizzierte Bong-suk Kwon, der neue Executive Vice President und CEO der LG Home Entertainment Company, die Technologie-, Produkt- und Marketingpläne des Unternehmens im Bereich TV für das neue Jahr. von Thomas Kletschke

Brian Kwon, neuer CEO LG Home Entertainment Company (Foto: LG)

Bong-suk Kwon, neuer CEO LG Home Entertainment Company (Foto: LG)

LG will seine Wettbewerbsfähigkeit und Profitabilität durch zielgerichtete Strategien weiter verbessern. „Wir sind fest entschlossen, in zukunftsweisenden Bereichen des Home-Entertainment-Geschäftes mit innovativen Lösungen und Leistungen ein noch größeres Wachstumspotenzial zu entwickeln“, sagte Bong-suk (Brian) Kwon. „Wir wollen das Profil der Marke LG in Märkten auf der ganzen Welt schärfen, indem wir erstklassige, hochgradig differenzierte Produkte entwickeln, wie zum Beispiel unsere OLED-TV und Ultra HD-TV. Zugleich werden wir unsere Konvergenzstrategie weiter verbessern, um eine Fülle von neuen integrierten Lösungen für das Internet of Things (IoT) zu realisieren, mit denen unsere Kunden ihre TV-Geräte noch komfortabler mit anderen Geräten vernetzen können“, sagte er weiter.

Mit Blick auf die aktuellen Bedingungen im weltweiten TV-Markt wies Kwon darauf hin, dass LG besonderen Wert auf die Wettbewerbsfähigkeit der Produkte bei Technologie und Kosten legen wird, damit das Unternehmen dem verstärkten Konkurrenzdruck aus China besser widerstehen und sich gegen die Auswirkungen des schwächeren japanischen Yen absichern kann.

Kwon nannte vier übergeordnete Strategien, mit denen LG seine Rolle im Home-Entertainment-Markt festigen will: Führungsposition im weltweiten OLED TV-Markt, erweiterte Erschließung des 4K Ultra HD TV-Markts, Sicherung einer dominanten Position bei der Realisierung hervorragender Benutzererlebnisse und Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der IT- und AV-Produktlinien des Unternehmens.

Führungsrolle bei OLED TVs

Ziel für 2015 sei es, die Marktdurchdringung der LG OLED TVs wesentlich zu verbessern, so Kwon. „Durch die Summe unserer OLED-Technologien werden wir uns als zuverlässiger führender Anbieter im weltweiten Markt für TV-Geräte der Spitzenklasse positionieren.“

LG führte die ersten 4K OLED TVs der Industrie im August 2014 ein. Auf der CES stellte das Unternehmen neue OLED TVs vor, darunter Modelle der 77-, 65- und 55-Zoll-Klasse mit gebogenen, flachen und flexiblen Displays. LG plant den Aufbau eines konsolidierten globalen Fertigungssystems für die OLED-Produktion in Nordamerika, Mittel- und Südamerika, Europa und Asien. Kwon gab seine Absicht bekannt, die Investitionen des Unternehmens in die OLED-Technologie zu verstärken. Das Schwesterunternehmen LG Display hat bereits 700 Milliarden Koreanische Won (KRW) – umgerechnet etwa 780 Millionen Euro – in die Modernisierung seiner Fertigungsstätten investiert, etwa um größere OLED-Panels herstellen zu können.

Zugleich will LG OLED TV-Geräte preislich attraktiver machen und hierzu Synergien zwischen den Konzerngesellschaften sowie verbesserte Komponenten und fortschrittliche Fertigungstechniken nutzen. Parallel dazu will der Konzern die OLED TV-Produktpalette erweitern und die Produkte in höheren Stückzahlen zur Verfügung stellen sowie eine forcierte Marketingstrategie umsetzen, die auch strategische Allianzen mit wichtigen Einzelhändlern in jeder Region vorsieht.

Erschließung des Ultra HD TV-Markts

Auf der International CES 2015 stellte LG erstmals TV-Geräte der ColorPrime-Serie vor. Die Serie umfasst die bekannten 4K Ultra HD TV-Produkte, die durch erweiterten Farbbereich und die neue benutzerfreundliche Smart-TV-Plattform webOS 2.0 überzeugen sollen. Darüber hinaus umfasst die ColorPrime-Serie auch 4K Ultra HD TV-Geräte mit Quantum Dot-Technologie.

„Das erweiterte Produktangebot von LG umfasst verschiedene Display-Formate von 40 bis 105 Zoll sowie gebogene und flache Displays“, so Bong-suk Kwon weiter. Sein Unternehmen will die Marketing-Fähigkeiten durch Zusammenarbeit mit anderen Konzerngesellschaften in zahlreichen Geschäftsbereichen stärken, etwa in den Bereichen Forschung und Entwicklung, Produktplanung, Vertrieb und Marketing.

Benutzererlebnisse über webOS 2.0

webOS 2.0, die auf der CES 2015 ebenfalls neu vorgestellte Smart-TV-Plattform von LG, ist eine verbesserte Version der erfolgreichen originalen webOS-Plattform des Unternehmens. Nach Angaben von Kwon leistet diese Verbesserung einen wesentlichen Beitrag zur Stärkung der Führungsrolle von LG, da sie für die Endkunden eine komfortable, überzeugende Benutzerschnittstelle bereitstellt. Es wird erwartet, dass die Verkäufe der Smart-TV von LG mit webOS im ersten Halbjahr 2015 die Marke von 1 Million Stück übertreffen werden.

Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der AV- und IT-Produkte

Für 2015 hat LG eine Umstrukturierung seiner Geschäftsbereiche für Home-Theater- und Videoprodukte eingeleitet, um deren Profitabilität zu verbessern. Diese Maßnahmen umfassen erweiterte Marketing-Aktivitäten für Monitore im oberen Preissegment, wie beispielsweise die 21:9 UltraWide-Monitore, Curved Monitore und Ultra HD-Displays. Zur weiteren Unterstützung seines Wachstumskurses plant LG außerdem eine aktive Vermarktung seiner neuen Sound Bars und der zum Einsatz in mehreren Räumen bestimmten Audioprodukte. Zugleich will LG durch Ausschöpfung der technischen Fähigkeiten des Unternehmens im Bereich der IT-Konvergenz und der Smart Home-Technologie auf IoT-Basis weiterhin neue Geschäftschancen erschließen.

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.