Airportwerbung

JCDecaux sichert sich Werberechte in Rio de Janeiro

- Rechtzeitig vor Start der Olympiade 2016 hat JCDecaux sich für zehn Jahre die Werberechte am internationalen Flughafen RIOgaleão – Tom Jobim gesichert. Ab März 2015 stattet der Konzern den Airport mit Werbeträgern aus. von Thomas Kletschke

RIOgaleão ist flächenmäßig der größte Flughafen Brasiliens (Foto: RIOgaleão)

RIOgaleão ist flächenmäßig der größte Flughafen Brasiliens (Foto: RIOgaleão)

Vorangegangen war ein Ausschreibungsverfahren, das JCDecaux für sich entscheiden konnte. Ab dem 1. März 2015 wird JCDecaux neue Werbeflächen – und damit Angebote für Werbungtreibende – schaffen. In den 16 Monaten bis zur Eröffnung der Olympischen Sommerspiele 2016 will JCDecaux digitale und traditionelle Werbeflächen installieren.

Mit einem Areal von 18 Quadratkilometern ist RIOgaleão der flächenmäßig größte Airport Brasiliens und der einzige Flughafen des Landes, der für den Airbus A-380 ausgelegt ist. Sein Passagieraufkommen – 17 Millionen Fluggäste im Jahr 2013 – macht RIOgaleão zum zweitgrößten internationalen Flughafen Brasiliens, der in der Flughafen-Infrastruktur des Landes eine Schlüsselrolle spielt.

RIOgaleão wurde 2013 privatisiert und wird seit August 2014 von einem Konsortium betrieben. Dieser Zusammenschluss besteht aus Excelente B. V. – dem Betreiber des Airports Singapur Changi -, Odebrecht TransPort, einem der größten Infrastruktur- und Mobilitätsunternehmen Lateinamerikas, und Infraero, einem Unternehmen, das in Brasilien über 60 Flughäfen unterhält.

Ziel der Zusammenarbeit zwischen RIOgaleão und JCDecaux ist es, den Flughafen als globalen Airport zu positionieren und die anspruchsvollen wirtschaftlichen Ziele der Betreiber umzusetzen. JCDecaux hatte in den vergangenen Wochen bereits den ersten Vertrag mit einem brasilianischen Flughafen geschlossen und seinen zweiten Vertrag mit einem der zehn größten Flughäfen Lateinamerikas gewonnen.

Der Airport hat ambitionierte Ziele. Sandro Fernandes, Chief Commercial Officer des Rio De Janeiro Galeão International Airport, sagt: „Gemeinsam mit JCDecaux wollen wir sowohl in der Werbekommunikation wie auch bei den Serviceangeboten Maßstäbe für den lateinamerikanischen Kontinent setzen. Unser Ziel ist es, durch Exzellenz im Servicebereich das Flughafenerlebnis aufzuwerten, wie bereits unsere neuen Catering-, Einzelhandels- und Duty-Free Angebote und unsere neue visuelle Identität zeigen. Durch die Partnerschaft mit JCDecaux kommen wir diesem Ziel einen weiteren Schritt näher.“

Zu Olympia 2016 erwartet man auch beim Außenwerber eine Zunahme des Aufkommens am Airport. „Die Zahl der Passagiere nimmt deutlich zu und die Unternehmensentwicklung ist sehr dynamisch. Wir werden also dem Flughafen unsere ganze Innovationskraft und Expertise zur Verfügung stellen, um RIOgaleão zum Schaufenster von JCDecaux in Brasilien zu machen. Erst vor wenigen Wochen konnte sich JCDecaux die Werberechte am Flughafen von Lima in Peru sichern“, so Jean-François Decaux, Co-Chief Executive Officer von JCDecaux.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.